Winnefeld, Hermann
Altertümer von Pergamon (Band III,2, Text): Die Friese des groszen Altars — Berlin, 1910

Page: 208
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/pergamon1910/0218
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
208 Schildrandes, abschließend mit einer Pal-
fhr in der Richtung eines Rad iu>« übcr den ringsörmigen zwei Spangen
SÄ »ÄÄSßTi *~ <>...... dea ScnUdes at^en.
gespannt, die mit blattsörmig

92. Bruchstück. Abb. u*

in,„..„r Teil weesebrochen iit, wird
Höhe 0,22 m. ... i ,.rn deren unteici ich »»^bs
KL dem Steg einer vieW» •■ ■ *£ felbfl des kleinen Maßstabs wegen nur
eine Ste Hand achtbar, *■ ** « *J aUo Ap„l,on, der schon
dareesteUt gewesen lern.


93. Bruchstück. Abb.

1 i

,31s Ul.
Stück eines Wandfrieses mit Triglyphenschmuck;
darüber und darunter Kyma, unter dem unterhalb der
Abb. 11- Triglyphe drei einzelne Leistchen ohne Tropsen vor-
treten. Die übersehenden Enden des Kopsbandes der
Triglyphe sind je mit einem Tropsen verziert, der in der Abbildung sehlt
Fläche läust der Ansatz eines stabartigen Gegenstandes, nach links unten lieh verjüngend; es
kann ein Stab gewesen sein, der nach unten tlärker aus dem Relief vortrat und infolgedessen
dort mit schmaler werdender Flache am Grunde ansaß.
loading ...