Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Edmund Rappaport <Berlin> [Editor]
Versteigerungs-Katalog einer alten Universal-Sammlung von Münzen und Medaillen in vorwiegend schönster Erhaltung: die Versteigerung findet statt: 20. März 1922 — Berlin, 1922

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.18697#0004
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Versteigerungs-Bedingungen.
Die Versteigerung erfolgt gegen Barzahlung mit einem Aufgelde
ron 25 % zum Erstehungspreise.
Gebote können bis zum Betrage von
Mark 20.— mit 50 Pfennig
von „ 20.— bis 100.— „ 1 Mark
» » 100.- „ 500.- „ 5 „
über ,, 500.— „ 10 „
Mindeststeigerung abgegeben werden.
Ich behalte mir vor, Nummern zu vereinigen oder zu trennen.
Die zur Versteigerung gelangende Sammlung kann jederzeit vor der
Auktion während der üblichen Geschäftsstunden besichtigt werden, so daß
Gelegenheit geboten ist, sich von der Beschaffenheit der Stücke zu über-
zeugen. Berechtigte Reklamationen finden nur innerhalb acht Tagen nach
Empfang der Stücke Berücksichtigung.
Aufträge werden von mir unter Anrechnung von 5 % Provision und
unter Garantie der Echtheit der ersteigerten Stücke auf das gewissen-
hafteste ausgeführt.
Ausfuhrgenehmigung nach valutastarken Länden wird nur erteilt, wenn
Berechnung und Zahlung in der Landeswähruug des Käufers erfolgt. Die
Rechnungen müssen daher nach dem amtlichen Tages-Kurse in fremde
Valuta umgerechnet werden, welche von mir der Reichsbank abzuliefern ist.
Die Versteigerung beginnt. Montag, den 20. März 1922, 9 Uhr
vormittags, Berlin W, Derfflingerstraße 2. Der Zutritt zu dieser Ver-
steigerung ist nur denjenigen gestattet, die sich im Besitze des vorliegenden
Katalogs befinden.
Zu jeder Auskunft bin ich gern bereit.

Bank-Konto:
Direktion der Disconto-Gesellschaft
Berlin W
Lützowfetraße 33—36.

Edmund Rappaport,
Inhaber: Erich Rappaport, gerichtlich beeidigter
und öffentlich angestellter Sachverständiger
für Münzen und Medaillen.
Berlin W 35, Derfflingerstraße 2
Fernsprecher: Amt Kurfürst 6573.

Für bessere Münzen und Medaillen, einzelne Stücke sowie ganze
Sammlungen, bin ich stets Käufer und sind mir Angebote immer
erwünscht. Ich übernehme Sa m m r Versteigerung unter
günstigsten Bedingungen.


STAATE MUSEEnTS
ZU BERLIN I
ZENMBi&ltfHEX f
 
Annotationen