Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung des Herrn J. A. in L.....: Münzen und Medaillen verschiedener Länder, darunter eine besonders reiche Serie neuerer Doppelthaler, Thaler etc. ; Reichsmünzen aus dem Besitz eines süddeutschen Sammlers ; Versteigerung am 1. Februar 1905 und folgende Tage — Frankfurt am Main, 1905

Page: 25
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1905_02_01/0031
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 25 -

Bischöfe.

274. Bamberg-. Lothar Franz v. Schönborn (1693—1729).

Thaler 1694. Brustb. r. Rv.: Fünft', behelmt. Wappen. Heller
293. Seh. 4077. S. g. e.

275. Sedisvacanz. Medaille 1757. Thronsessel unter e. Baldachin.

Rv.: Geöffnetes Herz im Wappenkreise. Heller 376. Sch. 4084.
47 mm. 43,5 gr. Rv. vergoldet. S. g. e.

276. Franz Ludwig v. Erthal (1779—95). Convent-Thaler 1795.

Gekr. Wappen. Rv.: ZUM BESTEN | DES j VATERLANDS
Heller 532. Seh. 4088. Vorzügl. erh.

277. 'Hiebst nedt. Johann Eucharius, Freiherr Schenk v. Castell

(1685-97). Thaler 1694. Brustb. r. Rv.: Vierfach behelmt.
Wappen. Sch. 4190. Mad. 802. Henkelspur, etwas polirt. S. g. e.
27*. Johann Anton LT. Ton Freiberg (1736—57). Ducat 1738.

Vieri', behelmt. Wappen. Rv.: Stehender Heiliger. Soothe 791.
Köhler 1598. Vorzügl. erh.

279. >/, Convent-Thaler 1755. Brustb. r. Rv.: Gekr.Wappen. Sch. 4193

Anm. Vorzügl. erh.

280. Sedisvacanz. Convent.-Thaler 1781. Drei Wappenschilde im

Wappenkreise. Rv.: Ansicht v. Eichstaedt, darüber die beiden
Heiligen. Sch. 4197. Sehr schön.

281. Breiter Doppelthaler 1790. Thronstuhl unter Baldachin, darüber die

beiden Heiligen. Rv.: Eiche mit 15 Wappenschilden. Sch. 4199.
Schön.

282. Joseph, Graf v. Stubenberg (1790—1803). Convent.-Gulden

1796. Brustb. u. gekr. Wappen. Sch. 4200 Anm. S. g. e. 2

283. Fulda. Adolph, Freiherr v. Dalberg (1726—37); l/s Kopf-

stück 1727. Gekr. Wappen. Rv.: Wertangabe. S. g. e.

284. Medaille 1732 a. d. Einsegnung des Kreuzordens durch Papst

Clemens XII. Zwei weibl. Figuren an e. Altar, darüber Regen-
bogen und sitzende Göttin mit d. Orden etc. Hr.: + FLOS
CANDORIS etc. Im Felde zehnzeilige Aufschrift. C. Sch. 2492.
55 mm. 59,2 gr. S. g. e.

2*5. Heinrich VIII. v. Bibra (1759—88). Medaille 1763 (v. Oexlein)
a. d. Huldigung. Brustb. r. Rv.: Drei weibl. Figuren und Genius
mit dem Medaillonbild des Bischofs. C. Sch. 2502. Cat. Belli
1434. 45 mm. 29 2 gr. Stplglz.
loading ...