Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
Die nachgelassene Sammlung des Herrn F. L. Roemmich, Frankfurt a. M.: Münzen und Medaillen von Frankfurt a. M., Hessen-Homburg und Pfalz-Zweibrücken ; Versteigerung: 14. Januar 1918 und folgende Tage — Frankfurt a. M., 1917

Page: d
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1918_01_14/0004
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Versteigerungs-Bedingungen.

Die Versteigerung erfolgt gegen Barzahlung mit einem Aufgelde von
10% zum Erstehungspreise.

Gebote können mit einer Mindeststeigerung von

25 Pf. bis zu Mk. 5.—

50 „ von Mk. 5.— „ „ „ 20.—

1 Mk. „ „ 20.— „ „ „ 100.—

5 „ „ „ 100.— an
abgegeben werden.

Der Auktionsleiter ist berechtigt, die Nummern nach seinem Belieben
zu vereinigen oder zu trennen.

Die Sammlung kann täglich während der üblichen Geschäftsstunden
besichtigt werden und finden daher Reklamationen nach erfolgtem
Zuschlage keine Berücksichtigung.

Aufträge werden unter Anrechnung von 5°/0 Provision von dem
Unterzeichneten aufs beste und gewissenhafteste und unter voller Garantie
der Aechtheit ausgeführt.

Die Auktion beginnt Montag, den 14. Januar 1915}, 3 Uhr nachmittags,
im Lokale Bürgerstrasse 9—11.

Frankfurt a. Main.

Sally Rosenberg.

Um gefi. Verbreitung (fieses Kataloges in Sammlerkreisen

wird freundlichst gebeten.

Beiträge von seltenen Münzen und Medaillen zu meinen jährlich mehrmals
stattfindenden Versteigerungen sind mir jederzeit willkommen.

Auswahlsendungen und Offerten aus meinen grossen Beständen von Münzen
und Medaillen aller Zeiten und Länder stehen gern zu Diensten.
loading ...