Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
127

©ttiecjjen, bie ©nimpmen ber Pforte aber, obgietd; ftos ivett ffcinev
tft au! ^Jw^, wegen beö beffern Stnbaus auf 600,000 ^3iafter.
Sie Sluöfupv beftebj in 10—12,000 fantar 9?oftnen, 30 — 40
SttiKionen gitronen, 20,000 23ariu? fejjr guten SSeineö, 100
Santax SBofle, 2000 Santax 3ivkUh\f 1000 ft(a Sttanbeui,
3 — 4000 mih Sefam, 30,000 tilä ©als unb 100 — 150,000
Offen frtfd)cr Xvauben nad; SJferanbrien. ©etreibe, Dct, 33aunu
woKe, $fad;<S unb ©eibe wirb wenig über bas 33ebürfniß erzeugt.

Sllö id; bem Slgcnten meine 2lbftd;t äußerte, bie ^Dörfer ber
3nfel 31t befugen, erffärte er mir fogletcE), baß ber ©oitöerueur
9)?uftopl)a=S3ei bies fa>n)crltcf^ geftatten werbe. Sr erjagte mir,
baß als mein goltegc ltfrid)3 mit bem Ijamburgtfdjen Steftbcnten
Sofqulwun s>or jwei Monaten auf bemfetben Butter fner war,
unb biefe Herren, gegen ben SSilten beö 23ctö, baä 2)orf tyyli
befudjt hatten, worauf ft'e ftd; felbigen 2ibenbö einfd;t'fften, ber
93ei ben türfifd)en ^ottjetfolbaten ($awaß), ben er ihnen jur
Begleitung mitgegeben, 31t £obc prügeln taffen, Weit er ft'e nid;t
baran »erbinbert; baß er barauf fämmtlidje Säuern beö £)orfeö
31t ftd; befd;icbeit, um ft'e genau au^uforfdjen, was bie »er*
bäd;t;gen ^raufen bei ihnen gewollt, unb baß er enbfia) afie
3nfd;rtftcn unb -Dfarmorftütfe, wefd;e fte nad; Sluöfage ber SBauern
abgcfd;rieben ober gejeidmet hatten, l)abe 3erfdiiagen (äffen. £>er
©djrecfen unter ben Seuten fes; in gofge Jueroon fo groß, baß
fein SIgogtat mir feine aftauftjriere »ermtethen, fein 23auer mt'd;
beherbergen werbe, ol?nc bie aiiöbrücf(id;e (£rtaubniß beö £9-
rannen, $rei(id; babe bie gamtfie beö tobtgeprügeften dürfen
bei bem Sapuban ^atiU^afcha, ber tu ber »ortgen 28odjc mit
ber gfotte ptcv gewefen, eine Mage eingereiht, aücin 50?ufta:pha-
33ei ^abe ftd; bannt attögerebet, cß fet> nid;t fein 33cfcbl gewefen,
ben fawaß tobt3ttfd;tagen, fonbem nur tym eine 33aftonnabc
oon fünft?unbert @trcid;en auf bie gitßfoI;Ien 31t geben, unb
wenn ber @ffat>e, ben er mit äSoü^tctntng btefer 3wa)ttgung
beauftragt, ben Statin 31t hart ober an verIclUtd)en Stfjetlen ge-
fd;fagcn, fo fa((e bie ©dutlb auf biefen. Unb mit btefer 2lu3*
rebe bat -&altf=^3afd;a, ber cirfaffifdje ©ftaoc, ber im Säger
»or 9)?efofongi, 1826, nod; ^feifenträger unb Seibgünfttiitg beö
alten dlwörew^afdja war, unb ber jegt ©d;wagcr be<3 @nf-
tantf 2lbbul = 2)fcfd;ib unb ©roßabmiral ift, ftd; begnügt, unb
 
Annotationen