Schadow, Johann Gottfried
Polyclète ou théorie des mesures de l'homme: selon le sexe et l'age ; avec indication des grandeurs réelles d'aprés le pied du Rhin (Text) — Berlin, 1866

Page: Massstab
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schadow1866bd1/0142
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
141

Das Mer Gegebene lässt einsehen,
welche Lücken noch auszufüllen sind,
und dieses ist in einer Lehre schon
ein Fortschritt; daher darf man an-
nehmen, dass jüngere und kräftigere
Künstler sich finden werden, welche
die Neigung haben, sicli und Andere
zu unterrichten. Diese mögen denn
die Berichtigungen und Ergänzungen
beibringen, welche diesem unermess-
lichen Gegenstande einige Vollständig-
keit geben würden.

Das viele Messen von Köpfen gab
ein Einsehen von der Unvollkommen-
heit derjenigen Werke, welche Beobach-
tungen und Zeichnungen davon ent-
hielten; und ist wohl des Peter Camper
Abhandlung von der National-Physio-
nomie, die eigentliche Veranlassung,
seit einer langen Reihe von Jahren,
dahin gehörige Beiträge zu sammeln,
mit dem Vorsatze: eine Uebersicht
von der Gestaltung des edelsten Thei-
les unseres Körpers, wie sich solcher
auf der Oberfläche des Erdballs zeigt,
zu geben. Diese Uebersicht soll als
eine Portsetzung der Lehre von den
Verhältnissen des ganzen Körpers an-
zusehen sein.

Le travail que nous donnons ici
sert à faire voir les lacunes qui restent
encore à remplir et lorsqu'il s'agit de
science, c'est toujours un pas fait en
avant dans la carrière. Espéron qu'il
se trouvera encore des artistes jeunes
et vigoureux qui voudront s'instruire
eux-mêmes et les autres. Ce sera à
eux de rectifier les erreurs et leur
travail pourra donner un certain de-
gré de perfection a une science qui
embrasse un champ si immense.

Le grand nombre de têtes mésu-



-==§>■«
loading ...