Sitzungs-Berichte der Archäologischen Gesellschaft zu Berlin — 9.1890

Page: 31
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/sitzungsberichte_arch_gesell_berlin1890a/0033
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Winckelmannsfest.

Am Geburtstage Winckelmanns, den 9. Dezember,
beging die archäologische Gesellschaft im grofsen Saale
des Architektenhauses zum fünfzigsten Male die Feier
ihres Winckelmannsfestes. Der Saal war durch die
lorbeerbekränzte Büste 'Winckelmanns, durch drei Ab-
güsse und eine Nachbildung des betenden Knaben,
durch zwei Nachbildungen (im Mafsstab von 1:10)
der Nike des Päonios mit Postament, von denen die
eine die früher angenommene, die andere die jüngst
erwiesene Gestaltung des letzteren veranschaulichte,
durch eine Reihe von Gipsabgüssen antiker Bildwerke,
in denen Schöpfungen des Kresilas vermutet werden,
endlich durch prächtige Photographieen klassischer
Örtlichkeiten von Gottheil in Königsberg und durch
Probetafeln aus dem demnächst erscheinenden Hefte
der Antiken Denkmäler des deutschen archäologi-
schen Instituts geschmückt. Vor Beginn der Fest-
vorträge überreichte Se. Excellenz der Kultusminister
vonGofsler dem ersten Vorsitzenden, Herrn Curtius,
die von Sr. Majestät verliehene grofse goldene Me-
daille für Wissenschaft, und dem Archivar, Herrn
Trendelenburg, das Patent als Professor. Darauf
eröffnete Herr Curtius die Reihe der Vorträge mit
folgender Ansprache:

Bei der Feier unseres Vereins, die wir heute be-
gehen, tritt uns zunächst das Bild seines Gründers
loading ...