Vincentz, Curt R.
Die Goldschmiede-Chronik: die Erlebnisse der ehrbaren Goldschmiede-Ältesten Martin und Wolfgang, auch Mag. Peters Vincentz — Hannover, 1918

Page: 480
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/vincentz1918/0494
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
480

ausgingen, trugen Harnische und Wehr und Rleinode darüber
von der allerbesten tlrbeit, daß ich mich verwunderte. Kber
über eine kleine Zeit kamen abermals von allen Zeiten Zeinde
und Ungeheuer, hatten eiserne Zähne und Ulauen und ihr
Ktem war Feuer und mordeten die, welche das haus er-
baueten. Da ich mich nun zu meinem Bruder wendete, daß
er mir sagte, wie das geschähe, da hob er seine hand auf und
wies, wie unter den Trümmern junge Ulütter und Uinder
hervorkamen, die bestellten das Feld und bauten zum dritten
Male an dem großen !)ause. Und die Gesichte dieses Traumes
habe ich viele Tage in meinem k)erzen bewegt. Es sind der
Träume mancherlei, eitle und betrügliche, etliche aus natür-
lichen Ursachen, darauf man sich nicht verlassen kann, etliche,
die zur Zünde reizen, etliche, die von Gott herrühren und etliche,
die die Zukunft wahrhaft anzeigen, wie insbesondere im pro-
pheten Daniel Uapitel 4 und 7 klärlich und herrlich gezeigt
wird. Ich wußte aber niemand, der mir diesen Traum hätte
deuten können und begnüge mich mit dem 90. psalm, in
welchem es heißt: Uommet wieder Nlenschenkinder, und Iesaias
26, 19 desgleichen: Uber deine Toten werden leben und wahr-
haftig wiederkehren - gehe hin mein volk in eine Uammer
und schleuß die Tür nach dir zu, verbirg dich einen Uugen-
blick, bis der Zorn vorübergehe.

1582

diesem Ianuarmonde ist herzog heinrich seines
r vielfachen Lchuldenmachens, Landfahrens, auch

seiner Widersetzlichkeit gegen den Uaiser gefäng-

lich nach Breslau auf den Uaiserlichen ,k)of ge-
leitet, daselbst ihm ein gut Zimmer und seine ge-
nugsame Nahrung gereicht, doch bei guter Nacht

_ in rechte verwahrung gehalten worden. Zolches

hei vielen Leuten große verwunderung, hei
niemandem INitleiden verursacht. In diesem Iahre ist der

Minter lange widerlich gewesen. Der große Zchnee war von
geringer Dauer und kam drei Monde lang Negen und nasse
Rälte, da wollte niemand fröhlich sein. Da fehlten mir auch
die Kbende im ftause meines lieben Bruders petrus und kam
loading ...