Fliegende Blätter — 97.1892 (Nr. 2449-2474)

Seite: 81
DOI Heft: 10.11588/diglit.2137.10
DOI Seite: 10.11588/diglit.2137#0081
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb97/0081
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis des Bandes (26 Nummern) «,#.6.70. Bei direktem

Handlungen, sowie von allen Postämtern und M SJ Bezüge per Kreuzband: für Deutschland und Oesterreich

Zeitungs-Expeditionen angenommen. ------ 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins^.8.— ' *

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Einzelne Nummer 30 4-

Fahrende Gaukler haben in einem Bauernhause ein Kind zurückgelassen. Die Herkunft desselben läßt Alle
rathlos. Da kommt der Bäuerin ein guter Einfall. Sie sagt zum Bauern: „Woaßt, Stoffel, jatz ziag'n mer's einmal
groß, nacha wird's scho' selba sag'n kinna, wo's herkumma is!"

(Alle Rechte für sämmtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten.)

Die kluge Bäuerin.

to
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Die kluge Bäuerin"
Künstler/Urheber: Wagner, Erdmann  i
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Karikatur  i
Satirische Zeitschrift  i
Herstellungsort: München  i
Datierung: um 1892
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 97.1892, Nr. 2458, S. 81
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 220842
loading ...