Holz, Georg [Editor]
Die Gedichte vom Rosengarten zu Worms — Halle a. S., 1893

Page: 275
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Holz1893/0385
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Verbesserungen.

Seite 6, A 20,4 lies geriten.

„ 12, A 54,2 ist die lesart von x in den text aufzunehmen,

da sie durch F III 11,2 bestätigt wird.
, 25, A 128,1 lies Dietleip.

„ 28, zeile 6 von unten füge als lesart zu 145,1 hinzu ich] wir f.

31, A 165,1 lies Eine.

, 39, zeih 10 von unten lies

(was do] wol an mir m. warn] wurdent m).

51, zeile 6 von unten lies 293,3—294.

, 56: A 317 ist besser nicht in den text aufzunehmen, vgl. anm.
. 61, zeile 3 von unten lies 2 üf] vnd m.

62, ,12 „ „ , (gestorben m).

„ 78 ist das Sternchen vor str. D 51 ausgefallen.
„ 79: D 58. 59 sind besser umzustellen, vgl. P III 2. 3.
, 80, D 63,1 lies gerne dähin,

63,2 , gar bekümbert bin.

„ 122, D 332,2 , Sehemminc.

„ 135, D 421,2 , mit.

„ 154, zeile 12 von unten lies 3b durch den wiln min s.
„ 168, D1 II 6,2 statt: höchgenant lies: hochgenant,
y. 175, zeile 11 von eben lies 4,3—6, ebenso zeile 10 von unten.
„ 187, D1 VH 1,2 lies Sigestap.

192, zeile 13 von unten statt mürde lies würde.
, 196, „ 4 , , , 5,4.

201, B 9 „ , lies 4,1* Künec H. usw.
„ 202, „ 4 „ „ ist nach 'verdrängt* die acht,testende

Hammer ausgefallen.

- 208, zeile 10 von unten lies gein dem gartfi f.
„ 220, F II 5,2 statt sie lies si.

„ 225, F III 13,3 „ ieh , ich.
loading ...