Holz, Georg [Editor]
Die Gedichte vom Rosengarten zu Worms — Halle a. S., 1893

Page: 258
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Holz1893/0368
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Namenverzeichnis.

Namen, die in allen drei gediehten belegt sind, sind mit f, solche, die
sich in zweien finden, mit * bezeichnet.

Rosengarten A.

*Alzeie: von Alzeie heisst
Volker 278.

*Amelolt (in C durchaus Ame-
lunc genannt), Dietrichs held und
Hiltebrands bruder 102 (nicht in
C), herzog 303. 309, [begleitet
Dietrich in's kloster A3 154,5]
kämpft mit Gunther 303ff., besiegt
ihn 307 und erhält den preis 308,
*Aspriän, held Kriemhilts 8.50,
riese, der zwei Schwerter führt 98,
kämpft mit Witig 225ff., wird
besiegt 242.

Augespurc, am vierten tage
von den Wormser boten erreicht 23.

*Balmunc, Siegfrieds schwert,
das er auf dem drachensteine
fand 330 (nicht in C).

fBeehelaren, {Bechelär 113
im reime), sitz des milden mark-
grafen Rüdeger (der name ist
nicht genannt) 113. Sigestab
kommt dahin 114.

fBerne, sitz Dietrichs 12, der
danach Dietrich von Berne, und
ohne namen der(voget, herre, vürste)
von Berne heisst 28. 35. 43. 55.
59. 76. 77. 82. 86. 87 usw.
(sehr häufig). Kriemhilt will bot-
schaffc hinsenden 14. Sabin er-
bietet sich 16 und kommt nach
B. 24ff., bleibt zehn tage 73 und
verlässt B. wieder 78. Dietleib
kommt nach B. 129; sechs tage

später beginnt die herfahrt 130.
^rückkehr Dietrichs 380.

fBernaere, Berner heisst Diet-
rich (nur dieser!) nach seinem
sitze 4ff. (sehr häufig).

Bersäbe (so As; Versabe C,
Saba a, Fursabe ß, also vielleicht
richtiger vrou Sähe), herzogin am
hofe Kriemhilts; Sabin hat ihr
ritterlich gedient, erhält sie als lohn
für seine botschaft zur frau; 16.17.

Biterolf, Dietleibs vater 267.
Sigestab trifft ihn in Steier 110.
111. 113.

Brabant, herzogtum, dem Sabin
gehörig, also teil des reiches Gibichs,
15. 34. 35. 38. 42. 82. 84.86.92.

fDietleip von Stire, der junge
genannt, söhn des Biterolf 267,
einzig als geeigneter gegner Walthers
angesehen, weshalb Dietrich den
Sigestab ausschickt ihn zu holen
106ff.; er war in Bechelaren 113
und Siebenbürgen, wo er mit einem
merwunder gekämpft hat, 119;
Sigestab trifft ihn zu Wien 122;
er zieht mit fünfhundert mann zu
Dietrich 125ff., begleitet ihn in's
kloster 154, kämpft im Rg. mit
Walther 265ff.; Kriemhilt scheidet
den kämpf 274f. und giebt beiden
den preis; er schliesst freundsehaft
mit Walther 276.

fDietrich., herscher (voget,
loading ...