Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Junk, Victor [Editor]
Rudolfs von Ems Willehalm von Orlens: hrsg. aus dem Wasserburger Codex der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek in Donaueschingen ((Deutsche Texte des Mittelalters, Band 2) — Berlin, 1905

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.2060#0327
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Nachträge und Berichtigungen,

Wiederholte intensive Durchprüfung cler Handschrift, die micli imrner Tconservativer machte,
ergab rnir noch toährend des Druckes einige Aufschlüsse und Beobachtungen: ich verwerte sie in der
folgenden Liste, die zugleich jene DrucJifehler verzeichnet, clie rnir aufgefallen sind.

V. 60 ist clas Komrna zu streichen. — V. 62 lib sich slos iconnte wol beibehalten werden;
ebenso V. 155 siner aigern (= aigenr) „auch durch den Besitz seiner Leibeigenen tvar er ein rnächtiger
l'ürst“. — Var. 248 l. begender statt legender. — V. 393 l. IJch. — V. 651. 929. 5945. 6652.
7222 u. s. f. sincl die Enclungen -nie in -nje zu ändern, wie später überall durchgeführt wurde
(Schampanje, Ispanje, Gahgunje, Wascunje, Spanjol etc.) ebenso planje V. 7363. 7450. djostieren
V 6339 u. dgl. rn. — Var. 748 zornliche. — V. 853 l. Her. — Var. 1237 ist clas e über dern i (wfchen)
beirn DrucJc abgefcülen. — V. 1283 f. cgeben auch in umgekehrter Beihenfolge (wie in D) einen guten
Sinn. — V. 1663 l. si. — V. 1720 streiclie den Doppelpunkt. — V. 1723 l. trut geselle rnit kleinern
Spatiurn. — Var. 1851 l. gilla mes st. gyllames. — Var. 1898: l. 1899. — V. 2437 l. disen. —
V. 2523: ncich diesern V. ist Kornrna zu setzen, V. 2524 zu streichen. — V. 2836 ist clas Komrna
nach herre besser zu streichen: „Gott lasse es Dir leid sein, clcifs ...“ — V. 3071 l. Si. — Var. 3322
l. genauer: 0, D, das MW. — V. 3723 l. twinge besser ohne Kursive: ich lese jetzt einen (allerdings
ganz blassen) Punkt unter dern v, der rnir früher entgangen ist; in cler Var. 3723 rnufs es dann
heifsen: tvwinge D. —- V. 3736 l. Si. — V. 4520 l. 4420. — Var. 5558 l. Wb. 2, 2, 525 a. — V. 5931
besser Zwuo, da D das u nach w fast stets unterdrückt. — V. 6128. 6132. 6218 sind arn Zeilen-
schlusse die die Wechselreden trennenden Gedankenstriche nachzutragen. — Var. 6526 ergänze Des] D£
D. — V. 6900 l. din zuht. — Vcir. 9020 rnufs es heifsen: ,die VV. 8993 — 9053— V. 9574 1.
saZeclich. — V. 9725. 10480. 10485 l. 9525. 10490. 10495. — Var. 9997 l. wazzers. — Var. 10642 l.
10643. — Var. 10748 str. den Punkt nach sch. — V. 10852. Dern Narnen glorgalaiz der Hs. habe
icli besondre Beachtung geschenkt; jetzt fällt rnir auf, clafs die beiden ersten Buchstaben, in denen
rn. E. die Verderbnis liegt (s. Einl. p. XIV), augenscheinlich blofs nachgerncüt sind; auch zieht sich
ein überlanger Verbindungsstrich zwischen beiden, cler clas g ziernlich cibseits riickt und sehr verdächticg
ist. Es hat rnir immer rnehr den Anschein, als wäre gl- aus einern (undeutlichen) N- abgerncüt. —
V. 11203-1. ligen. — Var. 11398 mufs es heifsen: Wb. 2, 2,552. — V. 11385. 10415 l. 12385. 12415. —
Var. 11583 l. 12583. — V. 11656 besser bovel; dann ,bowel D‘ in die Var. ■— V. 12731 l. Das st.
Dat. — V. 13175. 18460. 15250 l. 13275. 13460. 14250. — V. 13370 l. Öch. — Var. 13502 in der
8. Zeile der Einschaltung (W) l. Da — sähe statt do — sahe. — V. 14002 l. minneclich. — V. 15189
ist der Strichpunkt zu streichen. — Var. 15286 l. nich statt niht (in W). — Im Namenverzeichnis
unter Poi l. 8093 statt 2093. — Unter Brabrant ist noch 15298 einzufügen.
 
Annotationen