Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Allgemeine theologische Bibliothek — 1.1774

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.22485#0008
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
IV Vorbericht.
größten Entfernung vom Umgänge mit Ge-
ll? te«/ so manche gesunde Urtheile, Grund-
sätze, littcrarische Kenntnisse, Geschmacku.dgl.
dentzcn, als vor unserm Iournalistensäculum
oü unter Tausenden, bep einer ähnlichen Lage,
nicht einer gehabt hat/ und haben konnte.
Wir haben deswegen oft gewünscht, daß
die Kunstrichterey ein Gegenstand der Landes-
herrlichen Vorsorge werden möchte, so daß jede
Zeitung und Journal unter der Aufsicht eines
aus gelehrten und gutdenkenden Männern be-
stehenden Collegiums sich befände, damit, un-
beschadet der vernünftigen Freyheir im
Denken und Urrheilcn, die häufigen Cabalen
der Kritik, welche bisher manches Genie nie-
dergeschlagen / manchen Dummkopf groß ge-
macht/ manchen brauchbaren Schriftsteller zu-
rückgescheucht, und manchem ehrlichen Manne
(weil leider auch wohl Ministers oft zu viel
auf Recensentenlob oder Tadel rechnen) an sei-
nem Glücke geschadet hat; unterdrückt, oder
doch möglichst eingeschränkt, und besonders die
Mitarbeiter aus der Zahl der einsichtsvollen
und edlen Männer eines Landes gewählt und
autorisirt würden.

Da
 
Annotationen