Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Hrsg.]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 41.1916

Seite: 92
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1916/0110
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
92

WILHELM VON MASSOW

selbst in Prothesisbildern, mit dem Fußende nach links
gegeben, weil bei dem öfter dargestellten Mahle (S. 63) der
Mann auf seiner linken Seite ruht. Hiernach würde das
schlafende Paar auf der Kline, in der linken Ecke des Streifens
angesetzt, seiner Bedienung und den ankommenden hohen Gästen
den Rücken zuwenden.
1. Das Paar auf der Kline, 19, 7.
Am Anfänge des Streifens rechts war also eine Höhle. Sie
öffnete sich nach links hin, denn die nächsten Personen stehen
jiqo xov öjirjlaiov, nicht jcagä ro öji. Da das Bett nach Pausanias
in der Höhle stand, so zog sich deren Decke wohl oben darüber
hin. Auf der Kline lag eine Frau xad-evöovaa avv ccvöql. Daraus
geht deutlich hervor, daß beide nicht wie bei Jones schmausend
dargestellt sein konnten. Die Mägde hätten dann wohl, anstatt
abseits zu arbeiten, beiden aufgewartet, etwa wie die Bedienung
von Dionysos und Ariadne auf der sfg. Amphora bei E. Gardner,
Catal. of Gr. vases, Fitzwilliam Mus. Cambridge 48 A., Taf. 10.
Demnach hielten Mann und Frau auch keine Becher in Händen,
und selbst der Speisetisch wird gefehlt haben, denn in dem Bilde
mit Ismenes Tötung auf der korinthischen Amphora ist auch
keiner vorhanden (Louvre E 640, Pottier Taf. 50, Robert Oidip. 122).
xa&evdovoa setzt eben für das Paar richtiges Schlafen mit ge-
schlossenen Augen voraus; der Mann mochte dabei den Kopf
umlegen wie Alkyoneus (vgl. S. 55). Dabei konnte auch der
Gestus der auf den Kopf gelegten Hand verwendet sein. Jeden-
falls bieten die vielen Symposiondarstellungen, auf denen Mann
und Frau mit entblößtem aufgerichteten Oberkörper in lebhaftem
Gespräch einander zugewandt sind (z. B. Louvre E 629, Pottier
Taf. 4), keine genügenden Vorlagen. Aufgebahrte Tote wiederum
ruhen zu flach, und so ausgestreckt ließen sich kaum zwei
nebeneinanderliegende Personen vorstellen. Unsere Zeichnung
versucht einen Mittelweg einzuschlagen, indem die etwas auf-
gerichteten Oberkörper durch hohe Polster gestützt werden. Das
weite Auseinanderziehen des schlafenden Paares bei Overbeck
war wieder eine von den Streckungsmaßregeln.
2. Die arbeitenden Frauen, 19, 7,
Vor der Grotte, aber doch sichtlich zu dem gelagerten Paare
gehörig, erkannte Pausanias die vier Mägde der Kirke, wie sie
loading ...