Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 48.1923

Page: 17
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1923/0027
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ATTISCHE INSCHRIFTEN

17

ovxoi tyovöi xovxoq: 111, öyoiv cl st(ivv6fiev[og —6—]| iv- 44/45

xe\X\>i 45

Zcot^ovöa, xQü)QaQ'yoq AjioIXoöcoqoq s/yaQ:

TiiioxQiixrß \Kqi:. ovxoi\ tyovöi xä g v [Xc] v a öxtv>/ 45/46
tvxt/Sj ä AQytöx(Q)axog AXcojttz ttör/vtyxt, 46

xcov 6t x\q t (iaöx cövj töxtov 6 Uxtcpavoq Evoovv- 46/47

ijtvq tiö/jvtyxt, jiaQaQQVf/axa Xtvxä äyxvQaq 6[vo 47

ä IIaötoo\\v 1 2 3 4yaQ tiörjvtyxtv, jiaQaQQV(/axa xQtytva, 47/48

xai vjioßXi/fia xaxäßX?/(ia cc <Iu/[—6— Ay\a,o- 48/49

vtvq äjitöooxt, öyotvta ä Ilaötcov 'AyctQ äjitöooxt. 49

Tav[xr/\v xi/v vavv tcp’ r/(tcöv[— 8 —]! xojttla, 49/50

löxlov H/ ... X \ YX 3 tiör/vtyxtv. 50.

Dieser Text stellt, anscheinend in Fortsetzung der hier nicht
wiederholten Col. I 4, ein Verzeichnis von Schiffen dar, die im
abgelaufenen Amtsjahr an Trierarchen vergeben wurden; bei
jedem Schiff ist das mitgelieferte Gerät vermerkt. Bisweilen
(Z. 18?, 22, 31, 38) wird in einem Zusatz 5 mitgeteilt, die
Trierarchen hätten dieses Gerät bereits zurückgegeben oder
weitergegeben; über Rückgabe oder Weitergabe des Schiffes
selbst wird in diesen Fällen nichts gesagt. Und doch liegt
sicher jedesmal ein Erlöschen der Trierarchie vor, z. B. in-

1 HIIA . . A . . A Leon.: [v a?xiS(üxa\ Sundw. — Das A zum

Schluß paßt nicht, auch fehlt der übliche freie Raum vor dem Schiffs-
namen.

2 Nach dem unten S. 19 1 über v.ai Bemerkten ist «, nicht as, zu er-
gänzen; dann stellt sich von selbst der Name IIaaiw\v ein.

3 So Leon.: . A . . . PTYS! Sundw.

4 Leider ist von ihr so wenig erhalten, daß sich nicht einmal die
Zeilenlänge bestimmen läßt.

5 Die Aufstellung ist also ein genauer Auszug aus den Akten;
Belastung und Entlastung wird nacheinander aufgeführt, nicht aber das
Endsaldo. (Anders Z. 71 ff.; hier bleibt denn auch unklar, was unter dem
„übrigen“ Gerät zu verstehen ist. Lies: [rd 8b akl\a 8e xrX.). Vgl. 804a
14—34, wo es auf die letzte Eintragung ankommt, aber trotzdem der
ganze bezügliche Abschnitt des Schiffsregisters in unveränderter Ordnung
ur.d Fassung ausgeschrieben ist.

ATHENISCHE MITTEILUNGEN XXXXVIII 1923.

2
loading ...