Becker, Rudolf Zacharias
Noth- und Hülfsbüchlein für Bauersleute oder lehrreiche Freuden- und Trauer-Geschichte des Dorfs Mildheim — Sulzbach in der Oberpfalz, 1789 [VD18 12674052]

Page: 3
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1789/0011
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
>t,

Mr,«
> Zvaji
-drucker §
um 4jß
»der iU
egen h«!
l wekiigß
lekommt k
che emL
lzbachk
lschicktli t
>arum ij
Buchbilik
nhe des P
i;elnes N
nächßen!
re Exeltz
chteten, i

Einreicher Edelmann, ^err von MLldkeim ge-
nannt, welcher in seiner Jugend unter den Preus-
sen bis zum Lieutenant gedient, und den Abschied als
Hauptmann erhalten hatte, lebte aus seinem schönen
Ritterguthe, welches auch MildheLm hieß. Seine
Speisekammer und sein Keller waren reichlich versehen,
und er hatte einen sehr geschickten Koch: aber wegen
seiner geschwollenen und lahmen Füße durfte er unter
zehn Speisen kaum Eine genießen, keinen Wein trinken,
deüach!' und mußte oft Wochen lang das Bett hüten. Er war
zweymahl verheyrathet gewesen, und hatte von seiner
ersten Frau einen Sohn, der auf der Universität studiere,
und eine Tochter. Die zweyte Frau war während ihrer
ersten Schwangerschaft plötzlich gestorben, als sie von
A L einem


O
. -
Was der Herr Hauptmann von Mildheim und der alte

Freuden» und Trauer »Geschichte
des Dorfes Mildheim.
Erstes Capitel.

Herr Pfarrer Wohlgemut!) von dem mensch-
lichen Leben halten.
loading ...