Becker, Rudolf Zacharias
Noth- und Hülfsbüchlein für Bauersleute oder lehrreiche Freuden- und Trauer-Geschichte des Dorfs Mildheim — Sulzbach in der Oberpfalz, 1789 [VD18 12674052]

Page: 304
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/becker1789/0312
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

brauche ich mehr? Pastete« nähren nicht besser, als tz U
Hausmannskost: ein seidner Kittel halt nicht warmer/ tz ka
als ein wollener, und wer müde ist, schläft auf einem Mi
Strohsacke so ruhig, als auf Pflaum-Federn." Da- legen
gegen war er der festen Meynung: wenn Gott eine mW
Haushaltung besonders segne, daß sie etwas übrig habe: M u
so geschähe es deswegen, damit sie die christliche UH
Liebe gegen Arme und Nothleidende desto mehr ausüben Mn
solle; und dieß that er redlich. Vielerley Ausgaben,
welche den Bauersleuten schwer fallen, ersparte er da- KM
durch, daß er Key schlimmen Wetter, oder des Sonn-
tags überall in Kammern, auf den Böden und in ,
Schemen und Ställen umhergieng, und visitirte, ob ir-
gendwo eine Dachziegel fehlte, ein Stein aus der Mauer §
gefallen, oder sonst der geringste kleine Schaden an ei- er mit
nem Gebäude entstanden sey: und da hatte er allerhand Weit-
Werkzeug und war so geschickt, daß er die kleinen Fehler . ;
selbst ausbesserte, ehe sie größer wurden. So machte
er es auch mit dem Ackerwerkzeuge und allem Haus- M au
geräthe, und seine Kinder hielt er auch dazu an. rächt»
Mit dem Vieh hatte er selten Unglücksfälle: weil er 5
es im Stalle fütterte, und die Fütterung mit großer Vor-
sicht und immer gleich einrichtete. Wegen der schönen
Ordnung, die in seiner ganzen Haushaltung war, gieng
auch sonst nicht viel zu Schaden, urrd wurde alles aufs j
höchste benutzt. Mit Feuer und Licht war er behüt-
sam, und vor Zänkereyen und Prozessen hütete er sich, reich ,
wie vor dem Feuer. Die herrschaftlichen Abgaben nM),
legte Denker immer vor dem Termin zurecht, und ehe
diese berichtigt waren, kaufte er auch das Nothwew ^elen
digste nicht. Dadurch ersparte er alle Executions-
und andere Gebühren, und hatte sein Lebenlang mit der daß ßr
Obrigkeit nichts zu schaffen; als wenn er etwa die für den, »
fleißige und kluge Bauern ausgesetzte Belohnungen kn.
empfieng. Auf solche Art hatte er jährlich einen star-
loading ...