Christliches Kunstblatt für Kirche, Schule u. Haus — 24.1882

Page: 81
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/christliches_kunstblatt1882/0085
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1. Juni 1882.

vierundzwanzigster Jahrgang.

w. «.

für Kirche, schule und Haus.


HeranSgcgcbcn von

H. Mcr? mw C. G. pfannschmi-t.
Erscheint monatlich in einem Bogen. Preis des Jahrgangs 4 Mark. — Zu beziehen durch alle Postämter
und Buchhandlungen.
Oie snllfmi-MMMichrige Wirksamkeit -cs Vereins für christliche Kunst
in -er evangelischen Kirche Württembergs.
Am 24. Mai wurde im Saale der evang. Gesellschaft zu Stuttgart, wo
auch eine Ausstellung aus dem Gebiete des kirchlichen Baues, Schmuckes und
Gerätes stattfand, die zwölfte Hauptversammlung des genannten Vereins gehalten.
Der Vorstand, Prälat Merz, eröffnete sie mit folgendem Berichte.
Infolge der Verhandlungen des Elberfelder Kirchentags (1851) und nach dem
Vorgang des 1853 gestifteten Berliner Vereins für religiöse Kunst in der
evang. Kirche sind auf Anregung des bewährten Kunstkenners und Forschers
Dr. K. Grüneisen am 9. Februar 1857 zu Gründung eines Vereins für
christliche Kunst in der evang. Kirche Württembergs im Präsidenten-
zimmer des Konsistoriums zusammengetreten: der kunstsinnige Präsident des evang.
Konsistoriums von Köstlin, der Oberhofprediger Oberkonsistorialrat und Feld-
loading ...