Cod. Pal. germ. 21
Bibel, dt.: AT (Bücher Esra, Nehemia, Tobias, Judith, Esther, Hiob, Psalter, Parabole, Ecclesiastes, Cantica, Sapientia, Ecclesiasticu) — Hagenau - Werkstatt Diebold Lauber, 1441-1449

Page: 37v
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/cpg21/0078
Gott spricht mit dem am Pult sitzenden Esdras
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
Gott spricht mit dem am Pult sitzenden Esdras
Weitere Titel/Paralleltitel
Bibel AT, deutsch
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Buchmalerei

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
Cod. Pal. germ. 21, Bl. 037v

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung
Esdras sitzt nach links Gottvater zugewandt auf einer Bank an einem Schreibpult und blättert in einem aufgeschlagenen, mit Blindlinien versehenen, leeren Buch, während er zu Gottvater aufsieht. Dessen christusgleiche Halbfigur erscheint mit Kreuznimbus und Segensgestus links über dem Schreibpult. Der Prophet ist mit einem roten bodenlangen, gegürteten Gewand mit Pelzbesätzen und Pelzkragen, einer roten Kappe, roten Strümpfen und gelben Sandalen gekleidet. Seine Figur wird auf der rechten Seite von einem leeren Schriftband gerahmt. Die Szene spielt auf einem flachen grünen Bodenstreifen. 11 I 62 (ESDRAS) männliche Personen aus dem alten Testament (mit NAMEN) (nicht im biblischen Kontext) (+11) Gottvater : 31 B 62 11 nach oben schauen & 11 C 21 Gottvater als junger oder erwachsener Mann (eventuell Christus gleichend) : 61 B (+52 2) Brustbild, Dreiviertelprofil (Porträt) & 11 Q 75 62 Segnen (entweder von Dingen oder Menschen), z.B. durch Salbung & 48 A 98 51 Band, Schriftrolle, Banderole (Ornament) & 31 A 23 5 sitzende Figur (+3) Seitenansicht, Profil (+71) eine Person (+93 4) jemanden oder etwas erreichen, etwas zu fassen bekommen, berühren & 49 N lesen & 31 A 25 11 erhobene Arme & 31 A 25 16 vor den Körper gehaltene(r) Hand oder Arm & 31 A 25 12 nach vorne ausgestreckter Arm & 31 A 25 56 1 Zeigefinger und Mittelfinger ausgestreckt und zusammengelegt & 31 A 25 51 1 aneinandergelegte Finger & 49 L 66 Schreibtisch, Schreibpult & 41 A 73 1 Schrank & 11 Q 71 45 1 Bischofsthron & 48 A 98 14 1 Maßwerkornament & 49 L 72 Codex & 22 C 31 11 Kreuznimbus & 31 A 27 63 1 auf Wolken sitzen oder stehen & 41 D 21 (TUNIC) Kleidung, die den ganzen Körper bedeckt (mit NAMEN), Hemdgewand & 44 B 19 72 Königsmantel (als Symbol der obersten Gewalt) & 41 D 22 1 (COIF) Kopfbedeckung (mit NAMEN), Kappe & 41 D 26 53 Saum, Band, Borte (+43) Pelz als Material für Kleidung & 41 D 22 3 (COLLAR) Kleidung für den Oberkörper (mit NAMEN), Kragen : 25 F 23 (ERMINE) Raubtiere: Hermelin & 41 D 23 32 Schuhe, Sandalen & 41 D 23 31 Strümpfe, Socken & 41 D 26 56 Gürtel, Gurt, Hosenbund

Maß-/Formatangaben

Format/Maße/Umfang/Dauer
15-15,5 x 19,

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Lauber, Diebold
Lauber-Werkstatt
Entstehungsdatum (normiert)
1441 - 1449
Epoche/Periode/Phase
Spätmittelalter
Entstehungsort (GND)
Hagenau
Material/Technik
Feder & koloriert

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Provenienz
Kontext
Bibliotheca Palatina

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Altes Testament
Buchmalerei

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Zeitpunkt Aufnahme (normiert)
2001
Creditline
Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...