Fliegende Blätter — 121.1904 (Nr. 3075-3100)

Page: 86
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb121/0091
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
86

©iner un

palme, bei den heiligen Gräbern ihrer berühmten Vorfahren,
des Mohammed Käftm und Mohammed Taki, lauschen dem
schläfrigen plätschern des Tigris, und wenn sich ein frommer
pilger den Gräbern nähert, wird ©mer plötzlich blind und paffan
lahm, der Wächter Abdullah als Geschäftsteilhaber sagt dem
pilger, daß die beiden Unglücklichen von den hier ruhenden
peiligen abstammen, so daß man ihnen reiche Gaben schenkt, fest
überzeugt, Allah eine Gefälligkeit erwiesen zu haben. ■—

vergebens droht ihnen der Kadi, daß Allah seine strahlenden
Sonnenaugen von solchen Tagdieben abwende, sie zucken die
Achseln und stehlen Allah den Tag im Schatten. Auch der
mächtige Statthalter des padischah, Bidhat-pascha, ist ob dieses
Ärgernisses sehr erbost, er sagt, es sei eine Schande für die heilige
Stadt, daß die Nachkommen ihrer berühmtesten peiligen Bettler
sind, doch weiß er sich nicht zu helfen, denn die Kerle sind ja
unantastbar. — — Endlich glaubt er einen Ausweg gefunden
zu haben. Rasch entschlossen entsendet er einen Telal mit dein
Aufträge, ©mer und passan in den Konak zu bringen. —
Zitternd erscheinen die Beiden vor dem Machthaber.

„Schämt Euch, denn Ihr seid Euerer Vorfahren unwürdig,"
fährt sie Bidhat-pascha an.

„Wir haben weder einem Menschen, noch einem anderen
Geschöpfe Allah's ein Leid angetan, warum störst Du unseren
Frieden, o mächtiger Liebling des allgewaltigen padischah?" er-
widert ©mer.

„Dem Andenken Euerer großen Ahnen habet Ihr ein Leid

d p a s s a n.

angetan. Ihr habt auf Staatskosten die Medrese absolviert.
Sind das die Früchte Eures Studiums?" iuquiriert der pascha
weiter.

„Ls ist schon sehr lange her, aber ich erinnere mich, daß
UNS beim verlassen der Schule der gelehrte Imam Sjatib eine
weise Lehre mit auf den weg gab, die da lautete: „Alle Tage
gleichen einander, nur das Leben des Menschen ist veränderlich." —
wir dachten lauge über diese Worte nach und als wir sie ver-
standen hatten, da waren wir glücklich. Wenn sich alle Tage
gleichen, so sind auch die Werktage Festtage und hieraus folgerten
wir, da der Koran die Arbeit am Festtage verbietet, daß mau
nie arbeiten darf," sagt ©mer.

Bidhat-pascha mußte einsehen, daß es ihm nicht gelingen
werde, ©mer und paffan zur Arbeit zu bewegen. Immerhin
wagte er einen versuch.

„Ich habe", fuhr er fort — „in meiner Statthalterei unr-
einen Rat und benötige deren drei. Ihr könnt von heute an
als Statthaltereiräte Regierungsgeschäfte besorgen und bezieht
ein hohes Gehalt. Geht hin zu meinem Rate und seht, worin
seine Obliegenheiten bestehen. Dann kommet mir sofort melden,
ob Ihr das Amt annehmen könnt."

Mißmutig gingen ©mer und paffan aus dein Saale.

Unterwegs berieten sie eifrig, wie es ihnen gelingen könnte,
Bidhat-paschas Anbot abzulehnen.

Nach kurzer Zeit kehrten sie eilig zurück. — „Nun?-"

frug ungeduldig der Statthalter des allgewaltigen padischah.

„Mächtiger pascha, gesegnet sei die Stunde,

§reue suchst Du im Leben? Du bist auf miß-
licher Fährte,

Suchst Du, wackerer Freund, Treue in rollender

Flut.

Endlos wälzt sich die Woge: der ragende Felsen

im Meere

Einzig bietet Dir Halt, und der Felsen — bist Du.

K. Sdjrcij.

Men Tadel nehmt ich hin mit Sack und Pack,
Vom Lob jedoch verlang'ich auch — Geschmack!

G. ©. M.

Mom Unglück zum Glück — ein weiter Weg!

Vom Glück zum Unglück — ein kurzer Steg!

H. s.

Il^er viel besitzt, hat viel zu tragen;

Leichte Bürde fördert den Schritt.

Willst Du zum Ziele den Wettlauf wagen,
Nimm keine goldene Rüstung mit.

K. Schrei).

|||ie wenig wir wissen, merken wir oft erst, wenn
wir die Wißbegierde eines aufgeweckten Kindes
befriedigen sollen. O. C. w.

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Omer und Hassan" "Spaene"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Marr, Carl von
Entstehungsdatum
um 1904
Entstehungsdatum (normiert)
1899 - 1909
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 121.1904, Nr. 3082, S. 86 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...