Fliegende Blätter — 132.1910 (Nr. 3362-3388)

Page: 153
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb132/0158
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
o

Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-
handlungen, sowie von allen Postämtern und
13. Zeitungs-Expeditionen angenommen.

Erscheinen wöchentlich einmal.

Preis vierteljährlich (13 Nrn.): für Deutsch-

Wa S374.

taub 3 M 50 unter Kreuzband 3 -T 90
einzelne Nummer 30 — für Österreich-

Ungarn 4 K. 20 h., unter Kreuzband 4 K. 46 h., 132. Bd.
einzelne Nummer 36 h.; — für die anderen
Länder des Weltpostvereins 4 Jlil 20 H.

(Alle Rechte für sämtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten.)

. Verfluchte Ähnlichkeit.

„Nun. luic finden Sie dns Porträt meines Schwiegersohnes?" — „Sprechend ähnlich — man meint,
er will einen anpnmpen!"

I3

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Verfluchte Ähnlichkeit"
Weitere Titel/Paralleltitel
Fliegende Blätter
Quelle des Titels
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Künstler/Urheber/Hersteller (GND)
Graetz, Theodor
Entstehungsdatum (normiert)
1910
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Creditline
Fliegende Blätter, 132.1910, Nr. 3374, S. 153 Universitätsbibliothek Heidelberg
loading ...