Fliegende Blätter — 132.1910 (Nr. 3362-3388)

Seite: 273
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb132/0277
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
o

Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-
handlungen, sowie von allen Postämtern und
23. Zeitungs-Expeditionen angenommen.

Erscheinen wöchentlich einmal.

Preis vierteljährlich (13 Nrn.'): für Deutsch-

I

ro.

3384,

land 3 M> 50 unter Kreuzband 3 -U 90
einzelne Nummer 30 ^; — für Osterrei ch -
Ungarn 4 K. 20 ll., unter Kreuzband 4 K. 46 1i., 132. 3b
einzelne Nummer 36 h.; — für die anderen
Länder des Weltpostvereins 4 J14 20 -H.

(Alle Rechte für sämtliche Artikel und Illustrationen Vorbehalten.)

—Der Geldprotz int Restaurant.

„Aber Maxl, wie kannst Dil denn im Gebirg' nach Hummer fragen?! Die gibt's hier doch gar nicht!
„Macht nichts aber fein sieht's aus."

23
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Der Geldprotz im Restaurant"
Künstler/Urheber: Meissl, August von  i
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Karikatur  i
Satirische Zeitschrift  i
Herstellungsort: München  i
Datierung: um 1910
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 132.1910, Nr. 3384, S. 273
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 243589
loading ...