Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Antiquariat Emil Hirsch <München> [Editor]
Bibliothek Prof. Dr. Oscar Piloty: Handschriften, schöne Einbände, Inkunabeln, Holzschnittwerke des XV. u. XVI. Jahrhunderts, deutsche Literatur von frühester bis neuester Zeit, Vorzugsdrucke, Kupferwerke des XVIII. Jahrhunderts, Buchillustrationen des XIX. Jahrhunderts, altes Volkslied und altes Kirchenlied, Mystik, Geschichte der Germanistik, Vermischtes aus der Geistes- und Kulturgeschichte ; Versteigerung. Montag den 27., Dienstag, den 28. u. Mittwoch den 29. Mai 1918 — München, 1918

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.15542#0035
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
IV. Holzschnittwerke u. Werke der deutschen Literatur bis 1600.

braune Ganzlederbände mit reicher Deckelpressung im Grolierstylc, Rücken-
titel u. Innenkanten, Goldschn., ausgef. v. Carl Sonntag jun., Leipzig.

Panzer I, ioi —103. Hain 6684 u. 6683. Proctor 216-—217. Brunet II, 1053. Die zu
ilcn grössten Seltenheiten zählendcn ersten und einzigen F r ü h -
ausgaben dieser Hauptwerke der alten deutschen Literatur. Ein
wahres Vermächtnis des Mittelalters an die neue Zeit. Die Blätter tragen weder Seitcnzahlen,
noch Signaturen oder Custoden. Die eigenartigen dünnleibigen Typen rnachen in ihrem Ge-
rnisch von Gothisch u. Antiqua fast den Eindruck eines mit grosser Sorgfalt hergestellten
Manuskripts. Es sind dieselben wie sie zum Druck des Speculum historiale von 1473 ver-
wendet wurden. Sowohl Brunet, wie Proctor schreiben den Druck Mentelin von Strassburg
zu, während ältere Bibliographen, auch Hain, Günther Zainer in Augsburg für den Drucker
hielten. — Schönes Exemplar, nur je die Vorderseite d. 1. Bl. leicht beschrieben.

Siehe Abbildung. .

St JiveifFel bert$en nacbgebur
Das t>cr fclcn lyeroe'n fur
Dcfcbmchcc V'noge>ierec
Iff wo fy parierec
In cmerf ver$agten mannes mut
7Ufo agdaftcr varbe cbuc

Nr. 98. Wolfram von Eschenbach.

(Anfang des „Partzival“.)

—- Siehe auch Nr. 27.

99 Zeitglöcklein. (Titelauf fol. 25 b:) Das andächtigzeytglöcklein des lebens vnd leydens
•christi nach den .xxiiii. stunden auszgeteylt. (Fol. 1 a:) Andächtig vnd fruchtber
lob der gelyder Marie. (Am Ende:) Gedruckt zu Vlm von Cunrad Dinckmut Anno
M.cccc. vnd im. xciij. jar. (1493.) Mit 18 grossen u. 25 kleinen aus-
gezeichneten Holzschnitten (der des Zeitglöckleins auf fol. 25 b) u.
reich ornamentierten Holzschnittumrahmungen auf jeder Seite. 246 unn. BII. 8.
Schön gepr. Ldrholzbd. d. Z. mit Schliessen.

Hain 16280. Proctor 2375. Muther 361. Panzer 200, 350. Hassler 126. Prachtexemplar
dieses kostbaren Holzschnittbuches, von dem vollständige Exemplare, wie dieses, äusse st
selten vorkommen. Tadellos erhalten.

= Siehe AbbildungS. 24,

IV. Holzschnittwerke u. Werke der deutschen Literatur

bis 1600.

(Mit Anhang: Bibliographie.)

Agricola, Joh.) Warhaffte Bildnis etiicher gelarten Mennei, durch welche Gott
die reine Lehr des heiligen Euangelij in der Christenheit gepflantzet hat. Witten-
berg, Gabriel Schnellboltz, 1562. M i t 21 vorzüglichen blattgr. H 0 1 z -
schnitt-Porträts von Lukas Cranach, u. ornamentalen Rand-
einfassungen auf jeder Seite. 26 unn. Bll. Ldrbd. d. 18. Jh. mit goldgepr. Wappen
d. Joh. Nepom. von Humbourg auf beiden Deckeln.

Nagler, Monogr. IV, 980, 161. E r s t e , sehr seltene Ausgabe, die sich von einer anderen
desselben Jahres durch den rot u. schwarz gedr. Titel, der das sächs. Wappen aufweist, unter-
scheidet. Die Porträts stellen dar: Melanchthon (in‘Medaillonform), Huss, Luther (2 ver-
schied.), Melanchthon, (2 verschied.), Justus Jonas, Casp. Creutziger, Joh. Bugenhagen, Paul
Eber, Joh. Förster, Geo. Maior, Georg Fürst zu Anhait, Erasmus Roterod., Eobanus Hessus,
Joh. Pfeffinger, Joh. Aepinus, Sebast. Fröschels, Jac. Milichius, Erasmus Sarcer u. Joh.
 
Annotationen