Hofmann, Wolfgang
Parlaments-Album des Kladderadatsch: Parlament und Parlamentarier im Spiegel des Humors und der Satire von 1848 bis zur Gegenwart — Berlin, 1928

Page: 148
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hofmann1928/0156
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
1900

Diefes 3al?r enthält aujjer ber 3ur (Entfctjeibung forn*
menben ^lottenoorlage unb ber (Erlebigung ber foge»
nannten £ej £)ein3e nur fefjr wenige unb urtbebeutenbe
parlamentarifdje <£reigniffe.

§>ur £ej %in3e bemerft Klabberabatfd?:

Die lex §e\n$e mit £icfytbiR>ern

tlaä) feem Porgang feer jloitenagiiatoren wirfen jcbt audj fei*
Jreunfee feet berühmten lex feurcf; Dorfiir/rung pon fidjtbtlfeern unter
Begleitung pon Vorträgen unfe Ultlitärmufir'. So war in Köln neuli*
pom Kbg. Kocren ein« Derfammtung einberufen, feie folgenfeen Ver-
lauf nat>m. fjunfeerte pon UTenfrfjen Ijatien fiefe. im <0iir$eni(^faal per-
fammelt, feer fo finfier n>ar wie feas Ulittelalter, als fid? feie Spannung
in einem allgemeinen KbJ I5fte: Der Kpparat tjat ju fnnetioniren be-
gonnen, unfe auf feer Dafis fees £id>ifegel» erfcf/icn feas erfte Bilfe, wobei
ßdj $err Koeren pernebmen lief:

„Sie febw tjier, rjodjperefyrle Knmefenbe, feen ©reuel uralten
f?eibeniimm», £ e 6 a, feie pon einem Sdjman in feas Sein gebiffen warfe
(Pfuirufe unfe Kidjern) unfe fpäler einen «Eierbanbel etablirte, au» feem
nid?is ©nies, namlid? Helena unfe mil if?r feer Crojanifdje Krieg
Ijerausfam".

^ierju fpielte feie Klufif feie Ulelofeie „O wie wor>l ift mir am
Kbeufe." — „Krrr, ein anfeer Bilfe!" erfdjoll feie erflärenfee Summe
miefeer. „*?ier erbliefen Sie eine a&lige griedjifdje Same, Denn»
p. Hl i I o. Obwohl feies ^rauenjimmer feine Krme befifct, l?at es
fid? in feiner «Eitelfeit unjäb,lige ZtTale pb.olograpb.iren laffen. IDafyr-
fdjeinltd; fteeft in feiefer #rau fees Ceufels ©rofmutier, feie Mos feiefe
^orm angenommen l;at, um arme Seelen $u Perioden, Ijaben Sie nie
etwas pon feen auswürfen feer Knnft gehört, fo feb^en Sie fidj
feiefen Bufen an — Krrrr, ein anfeer Bilfe, (UTurren, „ni<^t $u
fdrnell!" unfe „Ob;! Ob.!") eins pon feem berüchtigten Kfeolpb.
p. JH e n 5 e 1, „€ e r c l e" genannt. Sie feljen eine tief ausgefdjniitene
Dame (pfui!), ©tauben Sie nierft, feaf feiefe DarfteUung feas Doif Per-
wilfeern muf? JDer fann behaupten, feaf t}ein3e feies Silfe eines
Cages nidjt geferjen tjat. Unfe bat er es gefelfen, was feann?"

^ierju fpielte feie Kapelle feen erften Ders pon „lieb' immer Creu
unfe Kefelidjteit", feer, pon feen §nfd;anern gefungen, ansflang in „Unfe
fdmeifee feinen Ringer breit pon feeiner Kobe ab."

„Arm! cEin anber Silfe! 3dj fanfe es bei feem Coüegen, wollte
fagen in einer Sdjaufenfteranslage, feie pom Berliner publicum fo feitet
nmferängt war, feaf niemanfe etwas feapon fet/en fonnte. (Ku!) J a u ft
Helena im 5«uberfpiegel erblicfenfe. (5uruf: Die ^eilige Helena?)
Hein, ibje Cante, feie wab.rb.aft feine Zlonne war. (Set>r gut!)
Kennen Sie $ a u ft ? (Ungemeines Hein.) ©ottlob! <£r war ein
UTäbd^enperfulfrer, UTörfeer, fjaite fid; feem tEeufel perfdjrieben, unfe
feiefen Kerl b.at ein gewiffer © o e t b. e b.erausgeftri«r;en unter bos-
haften KnsfäQen gegen unfere ^eilige Kirdje. Dies Stiirf fearf auf-
geführt werfeen, feies unfe anfeere pon feemfelben Kaliber! IPunfeert }i«6
6a nod? jemanfe, wenn eine Sut/ältergenaration b.eranwäd;ft?"

^ierju fpielte feie Kapelle feas liefe „Sinfe wir ni<t;t $ur fyrtüdi-
feit geboren".

„Krrrr! €in anfeer Bilfe! ^immelbonnerwetter, was b.at man
fea in feen Kpparat geftetft! galtet ib.n feft! Solei)' Subenftrei^!"
,,^aut ib.n! tjant ib.n!" „Raffen Sie mii^ nicf;t fo an, mein ^err,
ober i<§ f(t;reie!" „£id?t matfjen! Citfjt ma«ijen!" „pfui, Drirfes,
was ma<feji 6u fea!" „^aut ib.n!" „HicfeJ füffen, was fällt 3b.nen ein!"

Ijierju fpielte feie KapeOe „Integer vitae scelerisque purus",
wöb.renfe unter ©eb^ul unfe Coben auf feer Safts fees £i^tfegels fid;
feas Silfe eines Pfarrers jcigte, feer feine fjanst>älterin fäft. — Km
nä<$ften Klorgen las man in einem fatb.olif(ijen Statte:

„(Es ift 3U Piel! 3rgenfewo muf 6o<r) ein ©runfe ju finfeen fertn
fflr feiefe in lefeter £eit fi(J? b.äufenfeen betrflbenfefien (Erfa^einnngen.
Periufdpn b.ilft nia^t meb.r, fonfeern Kuffeetfen feer IPirfli^feit, fea-
mit man feen ©rflnfeen na^äuforf^en peranlaft ift."

Die £e£ %in3e rourbe fallen gelaffen, roeil wegen ber
»on fetten ber ^reiftnnigen ausgeübten ffibftruftton iljrc
2lnnat}me nidjt 3u erreichen rcar.

Seljr bemerfensroert ift bie IDarnung bes Klabbera»
batfefj r-or ber «Einberufung bes Reichstages gelegentlich, ber
(Ebjnannrren; tjier 3eigt fieb. fein ITlifjtrauen gegen bas
Parlament in roictjtigen aufjenpolitifdjen fragen:

(£in 3eöenfcn

Soll man fees Keines Boten lafeen

3um Spreeftranfe fcrjleunigft? Cägliit) fgreifet

fingen: „IPir leifeen f^weren S^afeen,

IPenn länger nodj es unterbleibt!"

3c^ will gewiji «Eng ein nic^t fränfen,

Kllein irfj b.abe, wie \&i frei

©efteb.en will, feo^ ein Sefeenfen,

<£in feb.r gewia^tiges, feabei.

€s b.anbelt ji(^, wir wiffen's alle,
Ood? um feie Cb.inafab.rt allein;
Dies STb.ema will in jejfeem #alie
Difcret unfe %axt betjanfeelt fein.
IPie nun, wenn unfre Diplomaten
Der JDelt in ib.rer Kefeewutb.
Km Königspla^ piel meb.r perratt/en,
Kls wünferjenswert erfcijeint unfe gut?

Hi<$t wirft feiei Discretion perlenen

Der finge S ü l o w ; wunfeerbar

IPeif ftets feie IDorte er 3U fe^en,

Unfe immer bleibt er fübl unfe flar.

Kann aber man pon tj o b. e n l o b.«

Dasfelbe fagen? Docb. wobl faum:

Der leicb.f (Erregte, Kefeefrofye :

^ält feine 5un9e ferner im gaum.

Dem Kegenftrom aus ^elfenriffen
Dergtei(t;bar <£b.Iofewigs Kefee fliegt;
Sprint er einmal, wer fann fea wiffen,
IDorauf er fommt unfe wann er fdjtieft?
So würfe' er fidjer aud? sans ggne
Sidf auf ern jetji im b.o^en ^ans,
(Er framte feine IPeltmat^tpläne
Sor aller g)b.ren offen aus.

Kn einem Utarfftein feer ©efet^i^te
Sieb.t man feas Bolf feer De«tfd!en fteb.n;
IDob^in feer neufte Kurs fid? ridjte,
Uodj ift es nidji gan3 flar 3U fefjn.
Itidjt weife b.anfeelt, wer pon Cb.aten,
Die fßb.n er plant, gans offen fpriebt,
Drum muf als Patriot icb. ratb.en:
Scruft feen Keicfjstag lieber nidjt!

3m 3uni tr>urbe bie neue ^lottennorlage com Reichs*
tag bewilligt, vov allem bureb. bie 3uftimmenbe Haltung bes
gentrums, bas — im ©egenfa^ 3U feinem anfänglichen
Derb.aiten — fidj meb,r unb meb.r für bie Dorlage erroärmt
Ijatte. Ejier wax es cor allem ber 2lbgeorbnete IHüller^ulba,
ber burdj fein energifcb.es cgitttreten für bie Dorlage unb
ber für fie notroenbigen Koftenbeclung bureb, neue Steuer-
üorfcljläge fidj bei ber Regierung lieb Kinb mad|te.

148
loading ...