Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 1): A - Ha — Heidelberg, 1898

Seite: 255
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1898bd1/0259
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Pfalzgrafen und Grafen von Tuebingen.

Gottfried I, Pfalzgraf von Tuebingen, kaufte Tuebingen 1294; f 1316.

Wilhelm, f 1327.

,---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------v

Gottfried IJ, Pfalzgraf zu Tuebingen, f 1356, alias 1369, Wilhelm,

verkaufte 1342 mit Willen seines Bruders Tuebingen um 20000 8' Heller an Graf Ulrich

von Wuerttemberg und führte von da ab nur den Grafentitel;
uxor: Clara, Tochter des Grafen Egon von Freiburg, erbte 1350 Schloß Lichteneck, lebte 1358.

Rudolf, Adelheid;

t 1408. mar.: Walter von Geroldseck,

fiel bei Sempach 1386.

Graf Konrad von Tuebingen, Herr zu Lichteneck, gen. der Schärer, 1371, f 1414.
Er nannte sich 1397 als adeliger Dingbürger zu Villingen noch: Cunrat der Schärer,

Pfalzgraf zu Tuebingen;

uxor: Anna von Uesenberg, f 1424, wiederverm. an Werner von Hornberg und an

Rainold Herzog von Urslingen.

Margaretha;
heir.: 1381 Hesso Markgrafen von Baden.

Konrad,
kam in einem Turnier zu Konstanz ums Leben.

Rudolf genannt der Scherer,
1414.

Clara, f 1449;
Aebtissin von Buchau 1426.

Konrad Graf von Tuebingen, Herr zu Lichteneck 1457, f 1477;
uxor: Anna Gräfin von Lupfen.

Ulrich, Georg Graf von Tuebingen,
1479. Herr zu Lichteneck;

uxor: Agatha Gräfin von
Arco.

Konrad Graf von Tuebingen, Herr zu Lichteneck,

1482, setzte 1488 einen Rechtstag in Kenzingen an,

kaufte 1498 den 1jt Theil der Burg Limburg und

wurde damit von Oesterreich belehnt; todt 1510;

uxor: Sophia Bock aus Straßburg, gen. die reiche

Böckin, kaufte als Gemahlin des Grafen Ludwig von

Loewenstein 1510 das Bürgerrecht in Straßburg.

Heinrich,

Deutsch -Ordens-

fiitter.

Johannes,
Deutsch - Ordens-
Ritter.

Margaretha,

Aebtissin v. Buchau

1496.

Konrad Graf von Tuebingen, Herr zu Lichteneck, Georg Graf von Tuebingen, Herr zu Lichteneck,

1518 unter Vormundschaft des Rudolf von Blumeneck,
nennt sich 1536 Herr zu Lichteneck und Limpurg, f 1569; f unvermählt,

uxor: 1) Johanna Gräfin von Bitsch;
II) Catharina Truchseß von Waldburg.

Agathe,
mar.: Eberhard Graf zu Hohenlohe, f 1570. 5.

3.

Georg, f zu Fastnacht 1570;
uxor: Walpurg Gräfin von Erbach.

1) Eberhard, 1573, f 1608. 14. 9. am Schlage, 2) Konrad, 1573, 3) Albericus (Albig 1573) 4) Hermann, 1573, 5)Georg Porthumus,

Herz. Württemb. Rath, 1587 Obervogt am Schwarzwalde; rector magnificus in Tue- 1592. 25. 10. in Straßburg f zu Padua 1585. f 1587. 19. 2.

uxor: Elisabeth Schenk von Limburg, Witwe Jacobs; hingen 1582, todt 1596. von Wächtern erschlagen,
letzten Grafen von Geroldseck, f 1664. 11. 6.

1) Agnes Maria, n. 1599, f 1628; 2) Friedrich, 3)Eber-

heir.: 1)1622 oder 1623 Wolfgang Friedrich Grafen von Pappenheim, n. 1601, hard,

H) Friedrich Ludwig Grafen von Loewenstein-Wertheim, f 1622. n. et f

n. 1698. 25. 3., f 1658. 1603.

4) Georg Eberhard, 5) Konrad Wilhelm Graf von Tuebingen-

n. 1605, f 1631. 9. 7. alias Lichteneck, n. 1605, f 1630. 10. 2.;

16. 9. in dürftigen Dm- heir.: 1623 Anastasia Gräfin von

ständen, ultimus stirpis. Leiningen, f 1656. 16. 11.

Elisabeth Bernhardina Gräfin von Tuebingen,
n. 1624. 11. 10., verkaufte die Herrschaft Lichteneck mit den Dörfern Hecklingen, Forch-
heim, Schelingen und lk von Riegel nebst allen Rechten an den von der Herrschaft abge-
kommenen Stücken zu Umkirch, Sasbach und Limburg um 75 000fl. an den Kaiserl.
Generalmajor Johann Heinrich Freiherrn von Garnier;
heir.: 1637. 26. 11. Karl Grafen zu Salm-Neuburg, n. 1604, f 1662.

c

3

o



w
Vr
loading ...