Kindler von Knobloch, Julius ; Badische Historische Kommission [Hrsg.]
Oberbadisches Geschlechterbuch (Band 3): M - R — Heidelberg, 1919

Seite: 100
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kindlervonknobloch1919bd3/0104
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile


100

voi? Moersberg.

,

'

Conrad,

in Monrou, Ek. 1432, 1445, R. 1456, 1469, Vogt zu Pfirt 1432, 1433; empfängt

gemeinsam mit seinem Bruder Peter von den Grafen von Württemberg die

Horburg. und Reichenauer Leben 1433, von den Herren von Hasenburg das

Patronatsrecht in Calmis (Charmoille) 1438. 16. 10.- ihnen erlaubte Kaiser

Friedrich d. d. Nenstadt 1452. 29. 11. das Schultheißenamt in Mülhausen i E

zum halben Preise einzulösen, wie Kaiser Sigismund es der Stadt verpfändet

hatte, und belehnte sie der Bischof von Basel 1468. 20. 1. mit Schloß Blitzsch-

hausen gen. Nüwenburg (Pleujouse), Herrschaft, Burgstal und Schloß Froberg

zu Mannlehen; Beisitzer des Landgerichtes zu Ensisheim 1456, 1460, todt 1478;

uxores: 1) Gredagathe von Falkenstein, todt 1450 ;

II) Clara von Andlau 1450, 1468.

Johanna,
Klosterfrau in

Gnadenthal
1430, todt 1450.

Friedrich, 1450,
R., todt 1461.

mar.

Susanna, 1444;
Johann vod Gran weil.

Elisabeth, 1461;
mar.: Marcus von Stain.

Johann Hans,
Freiherr von Moersberg und Beifort 1508, mit
Schloß und Veste Banweiler belehnt 1525,1527 ;
uxor: Johanna Wild- und Rheingräfin zu Salm.

Johann Werner,

kam als Exspectant auf das Domstift Basel

1500. 24. 2., war damals Rector der Universität

Freiburg, Dompropst in Basel 1510,1519, f 1525

(vor 23. 12.) (laut Ahnentafel aus II Ehe).

Heinrich.

Franz Friedrich Freiherr zu Moersberg und Beifort,
1530, mit Banweiler belehnt 1538, verkaufte ein Haus in der Judengasse in Colmar 14. 7.1551.

Württemb. Obervogt am Schwarzwalde 1552, war nicht mehr am Leben 1567;

heir.: 1) . . * . Barbara Gräfin von Pfirt, 1527 Gattin des (1537 f) Grafen Wilhelm von Lupfen

II) . . . Elisabeth von Gilgenberg, Witwe des Paulin von Reinach; sie hob 16. 5. 1549 das

mit ihrem ersten Gatten 1. 2. 153S errichtete Testament auf;

3) Hornberg 1554. 8. 10. Juliana von Nidbruck, mit der er 35 fl. Gelds auf ihrem Hofe, gen.

der Gengenbacher Hof, in der Kalbsgasse in Straßburg um 700 fl. verkaufte 5. 11. 1561.

Wilhelm, Johannata,

1530, gab 1545 mit seinem 1530.

Bruder Franz den Herren von
Staufeu einen Schadlosbrief.

Hans Caspar, Peter Freiherr von Moersberg und Beifort,

1555. 1555, Landvogt in der Ortenau; erhielt vom Kaiser Rudolf II

d. d. Prag 1584. 31. 12. einen Rathsbrief; f 1594;
heir.: 1) Margaretha Gräfin v. Lupfen, 11588.12.10.; sie brachte

ihm nach dem Tode ihres als Letzter seines Stammes 1582.

26. 12. f Bruders Heinrich Grafen von Lupfen, Landgrafen zu

Stuehlingen, die Herrschaften Roseneck und Bonndorf zu.

II) 1592. 10. 2. Anna Truchseß von Waldburg, t 1607> Witwe

des Grafen Heinrich von Lupfen (Heirathsbrief 1565.6.3.).

Johann Friedrich Freiherr auf

Arnsfels,
Kaiserl. wirkl. Kämmerer, Geh.
und Hofkriegsrath;
uxor: Lucretia Stommel za
Gleiberg und Lindhain, Oberhof-
meisterin.

Jacobea;

mar.: Anton

von Boessio,

R.

Carl,
St. Job,-
Ordens-
Ritter.

Christoph Joachim Freiherr von Moersberg und Beifort,
Herr zu Bonndorf und im Wutenthaie 1603, im Rittervereine
von St. Georgenschild zu Pfullendorf 17. 11. 1608., wurde nach

1610 Bürger in Freiburg. C. J. Frhrr. v. M., Herr zu Bonndorf
und Roseneck, verkaufte 1608.25.12. sämmtliche bei Truns und

anderen Orten des Gerichtes Disentis gelegenen Bergwerke,
Lehen des Abtes von Disentis, um 1000 fl. an den Freiherrn Hans
Pleikard von Freyberg. Er war ein Verschwender, mußte außer
Landes ziehen u. ist mit seinen Söhnen im Kriege verschollen;
uxor: Sabina, Tochter des Grafen Jacob Truchseß von Wald-
burg und Wolfegg, kaufte 1609. 26. 5, um 6500 fl. ein Haus in
Aach, stiftete Pfründen an das Gotteshaus zu Aach 1620. 9. 6.
2 Söhne, 2 Töchter.

Julius Neidhard Frhr. v. Moersberg u. Beifort, Anna

seit 1627 Obersterblandhofmeister in Steier, Catharina;

wurde durch Decret des Kaisers Ferdinand II m.:GeroHein-

d. d. Wien 1632. 27. 9. in den reichs- und erb- rieh Graf von

ländischen Grafenstand erhoben; Heussen-

heir.: 1615.15.11. Maria Sidonia, Tochter des stamm,

Fürsten Johann Ulrich von Eggenberg. Kais, wirkl.

Kämmerer.

Maria Barbara;
heir.: 1) Graz
1627.12.4. Wolf-
gang Wilhelm
Freiherrn von
Layming; nach
Nedopil: Wolf
Friedrich Freih.
v. Lamminger u.
Albernreuth, f 1675;
II) Johann Anton Gra-
fen von Thannhausen.



Maria Eleonora;
mar.: Christoph Moritz Colonna, Freih. v. Völs.

Johann Ulrich Graf von Moersberg und Beifort,

Statthalter in Niederösterreich, t 1686 • • •

(ultimus?).

Maria Eusebia;

mar.:.....Graf von

Dietrichstein.

yBB>
loading ...