Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 56.1903

Page: 732
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1903/0732
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Hauses oder auf den Herrn Beigeordneten be-
zieht, es schickt sich aber für beide nicht, der-
artige Geschäfte zu betreiben.

«tettin. »K. <5.: Ihr „General - Anzeiger"
vom 15. Dcc. enthält folgende Annonce: „Räume
von 5 Zimmern und Zub., in w. seit Jahren
ein Engrosgeschäft betrieben !v., p. 1. 4. 04.
im Ganz, oder getheilt zu vermiethen, König
Albertstc. 2. Die>clbe eignet sich f. Brautl. und
auch and. Gcwerbetr." Brautleute betreiben
als solche kein Gewerbe, denn mit der Ver-
lobung hat das Werbe» ei» Ende.

Thorn. L.: Die „Thorncr Presse" vom
10. Dec. schreibt: „Von Adolf Menzel, dei
mDienstag in vollerRüstung seinen 88.Geburts-
feierte,- erz,""- ' " ".

u schreibt: „Von Adolf Menzel,
istag in vollerRüstung seinen 88.Gebw
tag feierte,- erzählt jcnn
daß der greise Meister

tag feierte,- erzählt jeniand" u. s. tu. Wir wissen,
‘aß der greise Meister noch sehr rüstig ist, daß
er aber an seinem 88sten Geburtstag im Eiscn-
panzer mit Sturmhaube und allem sonstigen
Zubehör auftrcten luürde, hatten Ivir doch ihm
nicht zugetraul. Er muß sich iniponicrend aus-
genommen haben.

Tübingen. L.: Im „Amtsblatt für Reut-
lingen" <Nr. 194) wird augczeigt: „Ein ordcnl-

Arbeiter locken, aber man muß sich doch wundern,
daß eine solche Kuppclannonce gerade in einem
Amtsblatt untergcbracht wird. — H.: In der
„Tübinger Chronil" vom 15. Dcc. ist zu lesen:
„Durch eine Gasvergiftung in Posen lourdcn
sechs Personen in ihrer Wohnung getödtet. Zivei
von ihnen sind tobt, vier wurden zum Leben
zurückgcrufcn." Der Berichterstatter scheint selbst
dabei ganz den Kopf verloren zu haben.

Ulm. O. W.: Im „Ulmer Tageblatt"
(Sii. 283) zeigt „die Direktion" an: „Für Morgen
Freitag: Damenkegeln. Am zweiten Theil
gelangt das Drama „König. Prinz und
Schläfermädchen" zur Durchführung." Wir
dürfen ivohl hoffen, daß das „Schläfermädchen"
im zweiten Theil des DamenkegclnS ein durch-
aus gesetztes Benehmen beobachten wird.

Weimar, v. T.: Ihr Localblättchen „Deutsch-
land" vom 16. Dec. berichtet: „Gestern gelang
es unserer Polizei, eine belatitite Erfurter
Ladendiebin zu verhaften, ivclche in etlva 17
hiesigen Geschäften Waren im Werte von über
100 Marl gestohlen hatte. Sie heißt Hedivig
Winne, zählt 27 Jahre, ist 1.63 Mlr. groß, be-
sitzt dunkelblondes, rundes Gesicht, war mit
dunklem Rock und langem dunkelblauem Cape
bekleidet und trug einen Filzhut mit dunkel-
rothem Pompon." Eine zunge Dame, die im

ganzen Gesicht behaart ist, eignet sich nicht zur
Ladendiebin, denn sie kann zu leicht erkannt
werden. Weshalb tritt Hedwig nicht lieber im
Panoptikum auf?

Wiesbaden. H. W.: Die Abiturienten des

guirlande mehrfach umwunden: mitten i
Dichterlaube prankte Horaz selbst, d. h.
Gedichiband. und auf der Tafelfläche waren ii

mächtigen Lettern die ersten Zeilen eines der
Gedichte des großen Poeten zu lesen: Exegi
monumentum acre porenimus." Wörtlich denselben
Bericht bringt der „Friedenauer Lokal-Anzeiger"
vom 14. Dec. Karlchcn Micßnick stolperte
über „porenimus", das er in seinem Georges
nicht finden kann, und niinmt Anstoß an
„prankte". Horaz, meint er, hatte doch keine
Pranken.


II »cs Kladderadatsch

Vier abseits auf dem Lande wohnt —Der lese Das Echo,

Vierteljahr!. d. r'u-I ou. bucThjllUd 3 *1, d. Kreuib. 6,00 M.,jaiirl. OQ Al. Jcd. Kleinstädter o<L Landbewohner verTProbenuminer vortlEcho-VerlagT^erlin SW74S.

Einladung zum Abonnement auf die

Jede UJoche eine Nummer von mindestens 32 Tolloseitett; jährlich über issv Ab-
bildungen. vierteljährlicher Bezugspreis 7 Mark so Pf.; Bestellungen bei allen
Buchhandlungen und Postanstalten.

Protenummtrn uersenact Kostenfrei die

eescilältsstelle der Tllustrirten Zeitung in Eeipzlg

Rtvduitzmtrauc 1-7.

Tanz-fllbum SwÄjg

Wiesbaden.

Durch de» bevorstehenden Kurhausneubau
wird weder der Kurbetrieb noch das Kur-
leben In irgend einer Weise beeinträchttgt.
Sämmtliche Kurinittel stehen dem Publikum,in dem seitherigen vollen Umfange zur Verfügung
und die abwechslungsreichen Veranstaltungen der Kurverwaltung werde» auch in dem zum interi-
mistischen Kurbetriebe hergerichteten .Paulinenschlößchen" ihren gewohnten Fortgang nehmen.

-—“‘—o. nauoue

un!

’ischereiartikel
Prcisi. kc

R. Weber

er, Musik- Export. Leipzig.

illiqe Briefmarken.

Haidschnuckent'elle äi,

iis’ 7,BO H., auch Poizwnreu aus I
muckcnlellen, sowie Fleisch u. H
rsendet W. Mein», Lünzmüh
Schneverdingen (LUnob. Haide). .
u-liclie Prospekte gratis und franki

Technikum Jlmenaul

Qtlo,Qfuson&.C1

J=^ffla£debur£-B.

^ijnamosfaBf

niitziflirkung

Buch über die Ehe

mit 39 Abbildungen von Dr. Retau M. 1,50

VoIIsl. Ratgeber rUrEbeleute

mit 60 Abbildungen v. Dr. Herzog M. 1,60.
Beide Bände zusammen SL 2,70 franco.

in 356, Melchiorstr.31.

L. Sachtleben, Bc

Isl nach übereinstimmendem Urteile hervorragcndcrKenner u. Fachleute
das feinste antiseptische Mundwasser der Gegenwart!

T; I ; + H verhindert Fäulnis und die Bildung von Zahnstein,

® ® " • befestigt die Zähne, erhält sie weiss und gesund!

w. fUrbcn Wiijelgcnll).: 2.». Wuligorrki. — SScrl. von Sl.Sjojmcmn * Eomp
loading ...