Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 56.1903

Page: 227
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1903/0227
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ßrrlin, den 3. Mai 1903

m

Kr, 18

lvi. Jahrgang

lM)en6n(ciikr

Montag, den A. Mai

Ein bischen auch Jurist»«,.

Dienstag, den 5. Ma!

Mittwoch, den 6. Mai

Ist erst als Landrath er bcstalll.

Worauf r« oftmals ihm geling«.

TIMjciifmfcnöcr

Donnerstag, den 7. Mai

. Ist absolviert fein Lebenslauf.
Schwebt senkrecht er nach oben au
Er meldet sich an, Hinnnelsthor


flies

IWienljCaft

Dieses Blatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage.
Man bestellt bei den Postanstalte» des In- nnd Auslandes,
sowie in den Buchhandluiigen.

Der vierteljährliche Bezugspreis sür dieses Blatt mit sämmtlichen
Beilagen beträgt für In- nnd Ausland 2 M. 25 Pf. ohne Porto.
Einzelne Nummer 20 Pf.

lin den Mal *4^-

v7( ersuch, o Qßai, es gut zu macken,

^ükr' ein verständig Regiment!

Ou brauchst nickt immerfort zu lacken,

Hm Lacken man den Darm erkennt.

Huch auf beständ'ges Lackeln legen
Mir keinen Mertk — entschieden nein!
Lass wechseln Sonnenschein mit Kegen,
Vorwiegen aber Sonnenschein.

Hls milde woll' dick offenbaren
Und halt nicht alles gleich für schlecht!

Gib zu, dass sich die Lhierlein paaren,
bs ist einmal ihr gutes Recht,
flieht als sin Censor woll' dich zeigen
Bei kecker Vogellieder Schall,

Sonst muss am End'verschüchtert schweigen
Oie liebesbrünst'ge flachtigall.

^ Gib Hebt, dass nicht doch noch der Minter
Zu Schanden unsre Hoffnung macht!
Vielleicht auf arge Lhaten sinnt er
Und naht, ein Dieb, sich in der flacht.
Sieh zu, dass nicht auf einmal kalt es
Hus Osten weht ins Rebenland;
flicht mit den Hbstinenten halt es,
flein, vor den Meinstock halt die Hand.

Sei nickt zu knapp mit deinen Gaben,
flein, theile sie versckwendrisck aus,

Dass alle reicklick Blumen haben,

Zu schmücken sich mit Kranz und Strauss.
Dann soll es hell im Glase blinken
Zu Ehren dir von goldnem Mein,

Ond auf dein Mohl dann wollen trinken
Den Maitrank fröhlich wir im frein.


Kladderadatsch
loading ...