Zentral-Dombauverein <Köln> [Editor]
Kölner Domblatt: amtliche Mittheilungen des Central-Dombau-Vereins — 1843 (Nr. 28-80)

Page: 17
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koelnerdomblatt1843/0017
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Amllichk Mitttzlilungkn tzes Cknkrnl-Domkau-Bkreins,

mit gefchichtlichen, artistischen und literarifchen Beiträgen,

herausgegeben vom Vorstande.

Nr. 32. _Köln, Sonntag, 29. Zanuar_ 1843.

-

Das „Kölner Domblatt" erscheint jeden Sonntag alS Gratis-Augabe zur ,/Kölnischen Ieitung"/ wird außerdem sber auch besonderS
ausgegeben und (jedoch erst Montazs) versandt. Der Pränumerations-Preis für die Einzel-Ausgabe, deren Reinertrag der Dombau-Aereins-Casse zufließt,
beträgt hier bei der Expedition der „Kölnischen Ieitung" wie auswärts bei allen k. preuß. Postanstalten 10 Sgr. für den Jahrgang.

Amtliche Mittheilungen.

V. Neberficht der Orgarrisation unb Wirksamkeit der Dombau-Hülfsvereine.

.Bezeichnung

des

Orte«.

O r g a n i s a t i o n.



«.

W i r k sa m k «

i

t.





Der

Verein
constituirte
sich

Zum

V o r st a n d,
resp.

Aussch uß,
gehören.

Der Berein
zähltMitgld..

Da

b

,um

Cen-

tral-

Verein

von find
rechtigt:

mit einem
Beikrage
von

ITHlr. mchr

BlS jetzt sind
. Rechnung d

d cl el

Mitglieder.
Thlr. Sgr.Pf.

er C-ntral-Bereins-Caff« für
s Hülfsv-reins -ing-zahll!

>-) >

durch d-n lleberbauvt.

Hülfüv-r-in.

Thlr.Sqr.Ps.I Thlr. Sgr.PI.

Bemerkunge«.

1. Brauweiler

O

am 17. Aug.
1812 als Dom-
bau - Pfarrverein
fürdenBereichder
Pfarrgemeinde
Brauweiler.
Jahrcsbeitrag
mindestens

10 Sgr.

V orstand;

1) Hr. Pfarrer von der Bank,
Präsident;

2) Hr. Caplan Giersberg, Cas-
senführer;

3) Hr. I>. Glasmacher, Proto-
collführer.

13

30

25

5

r



35

10


36

10


und zroar Gemcinder
Brauweiler .... 28„15„—
Dansweiler .... 3„S5„—
Freimersdorf. . . . 3„—„—
Kl. Königsdorf . . 1„—
36„10„

Das Statut des Veretns wurde
genehmigt am 31. Oct. 1812
und in Nr.22 d. Bl. abgedruckt.

s. Brühl . .

am Ib.Aug. 1812
als Filial-Dom-
bau-Verein für
die Bürgermei-
sterci Brühl.
Jahresbeitrag
mindestcns

10 Sgr.

A ussch uß:

1) Hr. Ehren-Domcapitular und
Landdcchant Psarrer Steinbü-
chel,Prasident (Stellvertteter:
Hr. Seminar-Jnspector Wag-
ner);

2) Hr. Bürgermeister v. Scholl,
Caffenführer (Stellvertteter:
Hr. A.Büns);

3) Hr. Caplan Schmittmann, Se-
cretär (Stellvertreter: Hr.
Jos. Burchartz).

(Außerdem als Ehrenmitglic-
der die Herren Pfarrer und
Ortsvorsteher, in so fern sie
Vereinsmitglieder sind.)

117

68

61

7




97



97



Das Statut des VereinS
wurde genehmigt am 31. Oct.
1812 und in Rr. 22 d. Bl.
abgedruckt.

S. Effern . .

am 11. Auaust
1812 als Filial-
Dombau- Verein
für die Bürger-
meisterei Effern.

Jahresbeitrag

bcliebig.

I. V o r st a n d.

a) für die Pfarrgemeinde Effern:

1) Hr. Otto Schmitz,

2) Hr. Peter Destree (gewählt);

3) Hr. Pfarrer Kappenhagen (sta-
tutmäßig).

b) für die Pfarrgemeinde Kriel:

1) Hr. Friedrich Ottcn,

2) Hr. Franz Lhelen (gewählt);

3) Hr. Pfarrer Mockel (statut-
maßig).

II. Ausschuß
(gewählt aus d. Gesammtvorstande):

1) Hr. Schmitz, Vorsitzender;

2) Hr. Destrse, Caffenführer;

3) Hr. Thelen.

?

31

22

S




65



65



und zwar Gemeinde:

Efferu.. . 15„27„ 8

Kriel.19„ 2„ 6

65,,—,,

Das Statut des Vereins wurde
genehmigt am 28. Nov. 1812
und wird nächstens mitgetheilt.
loading ...