Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 78.1928

Page: 25
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1928/0031
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
VEREINSNACHRICHTEN

Veranftaltungen im Winterhalbjahr 1927/2S. Die Reihe
der Winterveranftaltungen eröffnete am 8. November
ein Vortrag von Dr. Wichmann. Leipzig über „Die
Entwicklung des europäifchen Kunstgewerbes feit
dem Weltkrieg", am o. November fprach Dr. Jofef
Ponten über „Eine Nachkriegszeit in München vor
200 Jahren". Beide Vorträge fanden im großen Feft-
faale des Künftlerhaufes ftatt. Am 15. November und
13. Dezember fanden Familienabende ftatt. um
letzteren haben fich die Herren Rolf Winkler und
Julius Kreis durch humorvolle Veranftaltungen be-
fonders verdient gemacht.

Am 22. November fand eine außerordentliche
Hauptversammlung, am 7. Februar eine Mitglieder-
vcrfammlung ftatt, über die an anderer Stelle be-
fonders berichtet wird.

Der Abend des 10. Januar war der Freifprechung
der Lehrlinge in der üblichen Weife gewidmet, am
31. Januar vereinigte ein Familicnabcnd mit Tanz, am
11. Februar CFafchingsdienstag) ein maskierter Tee
zahlreiche Mitglieder und Gäfte in unferen Räumen
zu fröhlicher Gefelligkeit.

Für den Reft des Winters fanden bezw. finden
folgende Veranftaltungen ftatt: 13. März 8.15 Uhr
Vortrag Julius Nitfche im Künftlerhausfaal: „Kunft und
Publikum". 27. März abends 8.15 Uhr: Vortrag Priv-
Doz. Dr. Ing.Joh.Wolfg. Amfchler im Künftlerhausfaal:
„Landfchafts- und Städtebildcr aus Rußland und dem
Kaukafus" mit Lichtbildern.

Außerordentliche Hauptverfammlung am 22.November
1927. Diefe außerordentliche Hauptverfammlung ift
auf Grund einftimmigen Befchluffes des Ausfchuffes
gemäß § 28,1 der Satzungen ordnungsmäßig einbe-
rufen worden, um über eine Aenderung der Satzungen
Befchlufi zu faffen. Anwefend waren 104 stimmbe-
rechtigte Mitglieder. Im Wefentlichen handelt es fich
bei der Satzungsänderung um Folgendes: Die bis-
herigen, feit 1850 wenig geänderten Satzungen, fahen
als befchliehende Stellen im Verein vor; die Haupt-
verfammlung. die Vorftandfchaft. den gefchäftsführen-
den Vorftand. den Ausfchuß. daneben nahmen die
Unterausfchüffe ziemlich weitgehende Befchlußrechte
in Anfprudi. Die Sicherftellung einer geordnctenVer-
waltung verlangte eine Verringerung diefer ver-
fchleppenden Inftanzen für alle Verwaltungs- und

Geldangelegenheiten. Deshalb wurde der Vorfchlag,
den 35köpfigen Ausfchuß nicht mehr mit folchen zu
befaffen, fondern ihn in einen Beirat umzuftellen, vom
Ausfchuß einftimmig angenommen und befchloffen,
ihn einer außerordentlichen Hauptverfammlung vor-
zulegen. Diefe nahm ihn denn auch mit 81 von 00
abgegebenen Stimmen an. Künftighin wird also der
Verwaltungsapparat des Vereins in einer sköpfigen
Vorftandfchaft feine Spitze haben. In ihr sollen alle
Arbeitsgebiete des Vereins vertreten fein, wogegen
der Beirat diejenigen wertvollen Kräfte enthält, die
von Fall zu Fall fich zur Bearbeitung der vielfeitigen
Aufgaben zur Verfügung (teilen.

Bedauerlicherweife hat diefe Veränderung in der
Verwaltung eine Anzahl von Mitgliedern veranlaßt
aus dem Verein auszufcheiden. Befürchtungen, dab
diese neue Leitung eine Befchränkung der künft-
lerifchen Belange herbeiführen würde, waren dabei
maßgebend. Es braudit nicht eigens betont zu werden,
daß derartige Abfichten nicht beftanden und nidit
beftehen, fondern dab lediglich verwaltungstechnifche
UeberlegungenundErfordcrniffedcnAusfchlaggaben.

Wcchfcl in der Präjidcntfchaft. Nachdem unfer ver-
ehrter langjähriger Präfident. Geh. Rat Prof. Dr.
Beftelmeyer fchon feit längerer Zeit wegen Arbeits-
überlaftung feinen Rücktritt von der Präfidentfchaft
in Ausficht geftellt hatte, fchied er mit Jahresfchluß
aus diefem Amte. An feine Stelle trat Herr Geheim-
rat Prof. Dr. Graeffel. Zugleidi ergänzte fich die Vor-
ftandfchaft durch Zuwahl und weift nun folgende Zu-
fammenfetzung auf: 2. Vorftand Landesgewerberat
Leipfinger. 3. Vorftand Kommerzienrat Edenhofer.
Vorftandsmitglieder: Reinhold Kirfch. Prof. Koob,
Mauritius Pfeiffer. Heinrich Pöffenbadier.KarlThroll.
Ständige Mitarbeiter Dr. Eberhard Hanfftaengl.Geh.
Rat Maurmeier.

Die Schriftleitung der Zcitfchrifi „Kunft und Hand-
werk" ift Herrn Museumsdirektor Dr. Eberhard Hanf-
ftaengl übertragen worden.

Der tAitgliederabend am 7. Februar 192S galt der
Amtsübernahme des neuen Präfidenten. Nach einer
Begrübung, worin ihn Herr Leipfinger der treuen
Gefolgfchaft und Mitarbeit der Vorftandfchaft und
der Mitglieder verficherte, ergriff Geh. Rat Prof.
Dr. Graeffel das Wort zu einer Antrittsrede. Diefe

25
loading ...