Kunstmarkt: Wochenschrift für Kenner u. Sammler — 8.1911

Page: 110
DOI issue: DOI article: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstmarkt_ws1911/0118
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
110


DER KUNSTMARKT

November abhielt, wurden folgende Preise erzielt: ein
silberner Armleuchter mit drei Armen, 260 £ 6 s 6 d; ein
Teekessel, 1738, 93 £; ein Becher von O. Sleath, 1719, 70 £;
vier Leuchter in Form korinthischer Säulen, 55 £; acht
Salzgefäße, 44 £; eine Damaskus-Schüssel, 13 Zoll Durch-
messer, 120 Gs und ein Paar Marmorstatuen von Mädchen,
80 Gs.
In einer dreitägigen Bücherauktion der Firma Sotheby,
vom 22.—24. November waren folgende die interessante-
sten Nummern: La Fontaine, »Contes et Nouvelles en Vers«,
1762, 51 £; H. G. Reichenbach, »Icones Florae Germanicae
et Helvetiae«, Leipzig, 1834, 40 £; Shakespeare, Second
Folio, 1632, defekt, 23 £ 10 s; G. Cruikshank, »The Hu-
mourist«, 1819—20, 30 £ 10 s; Duc de La Rochefoucauld,
»Memoires«, Manuskript auf 126 Seiten, mit vielen eigen-
händigen Korrekturen des Herzogs, 53 £; neun illuminierte
Miniaturen des 15. Jahrh., 53 £; »Liber Elementorum Eu-
clidis«, Venedig, 1482, 22 £ 10 s.
Am nächsten Tag versteigerte diese Firma eine Samm-
lung von 203 militärischen Orden und Dekorationen, die
Oberst Littledale von Cheltenham angelegt hat. Sie brachte
2007 £ 14 s und der höchste Preis von 225 £ fiel auf das
Peninsular-Goldkreuz für Salamanca, Vittoria usw., das
dem Generalmajor Sir J. H. Carncross verliehen worden ist.
Vor kurzem entdeckte ein Mitglied der Firma Puttick
and Simpson in einem alten Haus in Cornwall, versteckt
in einer Kiste, ein Stück prächtiger gewirkter Arras-Tapete.
Es stellte sich bald heraus, daß es zu der berühmten
Garnitur von sieben oder neun Panneaux, betitelt »The
Story of the VII Deadly Synnes«, gehörte, die einst Karl
der Kühne Richard III. schenkte und die Kardinal Wolsey
1521 für seinen Palast in Hampton Court erwarb. Es
hängen dort noch ein ganzes Panneau und Teile von zwei
anderen. Das kürzlich aufgefundene Stück, offenbar nur
ein halbes Bild, mißt 13 Fuß 4 Zoll X 13 Fuß 9 Zoll und
wurde 1848 in Cornwall in einer Auktion für 30 s los-
geschlagen. In der Puttick-Auktion vom 25. November
stieg es nach einem ersten Angebot von 500 £ schnell auf
6600 £, für welchen Preis es Hauptmann Lindsay für einen
englischen Sammler erstand.
Andere Preise in derselben Auktion waren: eine Falbel
venezianische Spitzen, 4 Yards lang, 26 Zoll breit, 380 Gs;
ein deutscher Kelch aus vergoldetem Silber, 15. Jahrh.,
40 Gs; ein Paar Kien-Lung-Vasen, 25 Zoll, 100 Gs; ein
Chelsea-Milchkrug, 80 Gs und ein Worcester-Becher,
372 Zoll, 45 Os. o. G.

Versteigerung von Kostümwerkenin Paris21.—29.
Nov. 1910. In der letzten Novemberwoche fand in Paris
die Auktion einer hervorragenden Kollektion seltener kostüm-
wissenschaftlicher Werke statt, die auch für den deutschen
Kunst- und Büchermarkt Interesse beanspruchen darf. So-
weit es sich nicht um Unica handelt (Aquarelle, Handzeich-
nungen usw.), die so leicht nicht wieder auftreten dürften,
sondern um Publikationen, die, wenn auch selten, im Han-
del wieder vorkommen können, folgen hier die wichtigsten
Preise. Für 1340 Nummern wurde mehr als eine Viertel-
million Franken erzielt. Die Exemplare waren zumeist in
alten Einbänden der Zeit.
Francs
Juilliette. Uniformes militaires, 182 planches coloriees.
A Paris, chez Onfroy, 1780 . .1120
Chez Martinet. Galerie des Enfants de Mars (1807-
1814). 313 planches gravees et coloriees des uni-
formes militaires sous Napoleon ler 2420
Chez Martinet. Troupes frangaises, ler Empire et Res-
tauration, 3 vol. in 8°, 439 planches gravees et colo-
ries 2020

Lalauze. Costumes militaires de l’armee frangaise, Paris,
Hautecoeur, 1903-1906; exemplaire du Japon con-

tenant 60 planches en heliogravure 560
Fabre du Faur, feuilles extraites de mon portefeuille,
dessinees pendant la Campagne de 1812, Stuttgart,
Autenrieth, 1831; contenant une dedicace au roi de
Wurtemberg et 100 Lithographies coloriees . . . 1320
Chez Artaria, Batailles et scenes diverses, de 1812 ä
1815, depuis l’incendie de Moscou jusqu’ä la bataille
de Waterloo, 18 planches coloriees 1550
Feyerabend. Costumes suisses. Basel 1792, 26 plan-
ches gravees et coloriees 920
Meister. Costumes suisses, Zurich 1792, par David
Burkli, 50 planches 320
Duflos. Recueil d’estampes, grades, rangs, dignites,
suivant les costumes, 1780 1300
Galerie des modes et costumes fran^ais, chez Esnauls
et Rapilly (1778) 2700
Journal der Moden, Weimar (1786-1817), 58 vol., 1016
planches de costumes, coiffures, meubles, etc. . . 1800
Le Brun. Journal de la mode et du goüt, Paris, chez
Buisson (1790 ä 1793), 3 vol 8100
La Mesangere. Journal des dames et des modes (1797-

1836), 23 vol., 3413 planches gravees et coloriees 10120
La Mesangere. Collection de 313 planches coloriees 2050
Tableau general du Goüt, des Modes et des Costu-

mes de Paris, chez Gide (an VI et an VII) . . . 1300
Vernet, H. et Lante. Incroyables et Merveilleuses
(Paris, vers 1815) 1100
Lebongenre. Observations sur les modes (Paris 1827) 1740
Boilly. Recueil de grimaces. Paris, chez Delpech
(vers 1827) 1120
Eckert et Monten. Les armees d’Europe. Allemagne.
A Wurtzbourg, chez Weiss, vers 1840, 354 lithogra-
phies coloriees 305
Gursberg. Recueil d’uniformes, etendars, drapeaux,
etc., contenant 172 aquarelles sur bristol; Berlin (1729) 430
Rollmann. Recueil de 134 aquarelles originales, regi-
ments prussiens (1798) 1530
Chez Mollo. Uniformes, serie de 36 planches gra-
vees et coloriees, editee ä Vienne (1808), fol. . . 640
Trentsensky (chez). Costumes militaires autrichiens
(1820), recueil de 264 lithographies coloriees, edite
ä Vienne 3650
Smith. Uniformes de l’armee anglaise (1814), Londres,
chez Bulmer. 6 planches de Schema et 54 autres
gravees et coloriees 680
Hüll. Costumes de l’armee anglaise vers 1828, re-
cueil de 84 lithographies coloriees, publie par Engel-
mann 1050
Mansion et St. Eschauzier. L’armee anglaise vers
1830, 59 planches, Londres, Spooner 610
Suhr. Costumes de Hambourg (1808), recueil de 36
planches gravees 700
Gallery of Fashion, Londres, par Heideloff (1794-1802).
Publication sur les modes, contenant 193 planches
coloriees de costumes feminins 3020
Seele, Volz, Ebner. Uniformes europeens (1802-1810),
recueil de 97 planches gravees en taille-douce et
coloriees, publie ä Augsbourg 1410
Marinet (chez). Costumes des troupes militaires fran-
cjaises et etrangeres (1807-1816). A Paris, 3 vol., mar.
rouge; recueil de 198 planches 1850
C. Vernet, Collection de costumes, graves par Debu-
court. A Paris, chez Bance (1814-1820), 34 plan-
ches 955
Noirmont et Marbot. Costumes militaires fran^ais,
depuis 1439 jusqu’en 1814. Paris, Clement . . . 400
loading ...