Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Sammlung Friedrich Girtanner, Zürich - Porzellangeschirr, Majoliken, Fayencen, Steinzeug und Gläser, Sammlung Dr. Aurel von Dobay, Budapest - Porzellanplastik des XVIII. Jahrhunderts, Meissen, Nymphenburg, Frankenthal, Fulda, Höchst, Ludwigsburg, Kelsterbach, Berlin, Ansbach, Fürstenberg, Kloster-Veilsdorf, Limbach, Capo di Monte: Versteigerung: am Donnerstag, den 9. Dezember 1926 und am Freitag, den 10. Dezember 1926 (Katalog Nr. 1967) — Berlin, 1926

Page: 15
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1926_12_09/0017
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
172. GROSSE KONISCHE TASSE mit Untertasse, pate tendre. Königsblau, die Rahmen
der Reserven in Gold, fliegende Vögel in Bunt. Die Marke auf der Tasse mit A,
außerdem Kreuz mit einem Punkt darunter über der Glasur. Abbildung Tafel 37

173. BECHERTASSE mit Untertasse, päte tendre. Fond in fleckigem Königsblau,
Rahmung der Kartusche und des Spiegels der Untertasse aus Goldblumen, darin je
zwei fliegende Vögel in Bunt. Marke von 1765, Malermarke: Evans. Abbildung Tafel 37

174. GROSSE ZYLINDRISCHE TASSE mit Untertasse, pate tendre. Königsblau mit
Weinranken in Gold, zwei bunte Bilder: spielende Kinder und Landschaft mit ver-
schiedenem Spielzeug im Vordergrund. Marke von 1774, Malermarke von Chabry.
(Untertasse gekittet.) Abbildung Tafel 37

175. GROSSE BECHERTASSE mit Untertasse, päte tendre. Königsblau, die reichen
Kartuschen in Gold, darin Landschaften in Bunt. Die Marke auf der Tasse von 1755,
außerdem Malermarke. Abbildung Tafel 37

F) Verschiedene Manufakturen.

Wien / Höchst / Venedig / Neapel / Frankenthal / Fürstenberg / Berlin

Nymphenburg / Ludwigsburg.
(Nr. 176—205.)

176. KOPPCHEN. Roter Tiger und Bambusstauden und je ein buntes Rosenbukett.
Ohne Marke. Wien, Du Paquier-Zeit. Abbildung Tafel 35

177-178. EIN PAAR FIGÜRLICHE LEUCHTER. Je zwei Putten stützen den Schaft,
um den sie einen Blumenkranz winden. Fuß und Tülle muschelförmig. Bunt bemalt,
Höhung in Purpur und Gold. Marke: Bindenschild in Blau. Wien, um 1755.
H. 23 cm. (Bestoßen.)

179-181. TEEKANNE, SAHNENGIESSER UND TASSE mit Untertasse. Antikisierende
Formen. Der Dekor ahmt japanische Lackarbeit nach: schwarzer Grund mit
Malerei in Hochgold, staffierte ostasiatische Landschaften. Marke: Bindenschild in
Blau, verschiedene Jahres- und Malerzahlen. Wien, um 1790.

182. ZYLINDRISCHE TASSE mit Untertasse. Hellgrüner Fond, goldgemustert, Borten
in Purpur und Gold; zwei ausgesparte Medaillons mit bunten Buketts. Marke: Binden-
schild in Blau, Malerzahlen: 86 bzw. 9 in Purpur bzw. Gold. Wien, um 1800.

183. GROSSE TASSE mit Untertasse, Henkel überhöht. Ganz vergoldet, mit radierten
Ornamentzonen und hochrechteckigem Bild in Bunt: Nessus und Dejanira. Marke:
Bindenschild in Blau, von 1820 bzw. 1821. Wien. Abbildung Tafel 35

184. DESGLEICHEN, ähnlich. Die Bemalung ahmt eine graue Quadermauer nach,
mit vergitterten Öffnungen, durch welche gefangene Amoretten sichtbar sind.
Marke: Bindenschild eingepreßt, von 1833. Wien. Abbildung Tafel 35

185. SERVICE: Teekanne, Kaffeekanne, Zuckerdose und Tasse mit Untertasse.

Blattkränze in Relief, Blumen und Randborten mit Kranzmuster in Bunt und Gold.

Marke: Rad, in Blau. Höchst, zweite Hälfte 18. Jahrh. (Ein Deckel gekittet.)

Abbildung Tafel 36

186. TASSE mit Untertasse, halbkugelige Form mit Henkel. Zwei bunte Küstenland-
schaften, eine mit römischen Ruinen; am Rand Purpurmosaik mit Goldgirlanden ver-
bunden. Marke: Rad in Blau. Höchst, zweite Hälfte des 18. Jahrh.

187. KLEINES KÜHLGEFÄSS, zweihenkelig. Dekor in Bunt: Reiterkampf und Schloß-
ansicht mit Figurenstaffage über Halbkartuschen in Gold. Randmosaik in Grün mit
Gold, Höhung in Gold. Marke: Rotes Rad. Höchst, 18. Jahrh. H. 13 cm.

15
loading ...