Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Lothar Meggendorfers humoristische Blätter — 8.1892 (Nr. 53-65)

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.20907#0015
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Meggenüorfers Humoristische Blätter erscheinen wöchentlich Imal. — Bestellungen
»i» werden in allen Buch- und Aunsthandlungen, sowie bei allen postämtern und

«IlO 0 4 Aeitungsexxeditionen angenommen. (Nr. 3788s Nachtrag I. des deutschen Postzcit.-Verzeichn.)
" ' preis vierteljährlich 3 ^ Linzelne Nummern 25 L,. Insertionspreis 50^, die Nonpareillezeile.

Jnieraten Annahme durch I. F. Schreiber in Eßlingen bei Stuttgart und iämtliche Annoncen-Expeditionen.

MI.M.
F« 2.

(Alle Rechte sür sämtliche Artikel und Jllustrationen vorbehalten.)

V erfchiedrn.

Die täwin sich mit den Löwessen
Herum am Rand der Wüste trieb:

Tie Mutter dachte nur an's Kressen.

Die Mädchen aber an die Lieb'!

Da kam ein Gigerl stott und schneidig.
Die Mädchen seufzten: „Hätt' ich den!"
T'ie Nutter aber sprach wehleidig:
»Zeug, Kischbein, watt' —

's wär' schad' für d' ^ähn'!"

W Herbert.

urrogst.

Lrster Lieutenant (nach dem
Louper): „lVie bist Tu denn mit
der Miß ausgekommen, die man
neben Tich gesetzt hatte?"

Zweiter Lieutenant: „V famos!
Lin paarmal fra^te sie mich etwas,
woraus ich, teils aus Häflich-
keit, teils aus Mangel an Sprach-
kenntnis mit Zes antwortete — im
llebrigen ließ einfach ^auber
meiner persänlichkeit wirken!"
 
Annotationen