Kalning, Pamela; Miller, Matthias; Zimmermann, Karin; Universitätsbibliothek Heidelberg [Editor]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 496 - 670): bearb. von Pamela Kalning, Matthias Miller und Karin Zimmermann ... — Wiesbaden, 2014

Page: 15
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/miller2014/0055
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Cod. Pal. germ. 501

warmen Brand, gegen Verbrennungen und Erfrierungen sowie gegen schwarze Blattern.
>Fur den khaltten vnnd warmen Branndt<. - (38. 67'") >Fur aller [!] hitzige vnnd flussige
Scheden<. (nur Überschrift). - (39. 68 r/v) 4 Rezepte gegen Krankheiten der Hände. >Fur
allerlai gehreichen der hendt<. - (40. 70 r) >Fur allerlay gehreichen der fus<. (nur
Überschrift). - (41. 71 r) 1 Rezept gegen Fisteln. >Fur allerlay gehreichen der haudt<. -
(42. 72 r) >Fur allerlay gehreichen des gehluts vnnd zuuerschwinderung desselhen<. (nur
Überschrift). - (43. 73 r) >Fur allerlai gehreichen der adern vnnd Neruen<. (nur
Überschrift). - (44. 74 r/v) 2 Rezepte für Salben. >Allerlai hanndt [!] guette salhen vnnd
pflaster<. - (45. 76 r/v) 1 Rezept für Pflaster. >Allerhannd guette pflaster<. - (46. 77 r-78 r) 5
Rezepte gegen verschiedene Krankheiten. >Allerhanndt so vntter kheinen Titell hahenn
khönnen gehracht werdenn<. - l* r/v, 11 v, 12 v-13 v, 15 v, 16 v, 17 v, 20 v, 21a ;:' r/v, 22 v, 23a r, 24 v,
29 v, 32 v, 33 v, 34 v, 38 v, 41 v, 43 v, 44 v, 45 v, 47 v, 48 v, 49 v, 51 v, 53 v, 54 v, 57 v, 59 v, 60 v, 61 v, 62 v, 66 v,
67 v, 69 r/v, 70 v, 71 v, 72 v, 73 v, 75 r/v, 78 v, 79 ;:' r-83 ;:- v leer.

MM

Cod. Pal. germ. 501

Nicoläs Monardes: Tratado de la piedra bezaar, y dela yerua
escuer^onera, dt. • Nicoläs Monardes: Primera y segunda y tercera
partes de la historia medicinal..., dt. (Auszüge)

Papier • 80 Bll. • 19,7 x 16 • Zweibrücken (?)/Heidelberg • 1580/1581

Lagen: (IV-1) 7' + (III+l) 6 (mit Bl. 8 ::‘) + 7 IV 62 + (VI-2) 72 . Vorne und hinten je ein modernes, ungezähltes
Vorsatzbl., Spiegel ebenfalls modern. Foliierung des 16. Jhs.: 1-69, Bll. l ::'-8 :;', 70*-72* mit moderner Zählung.
Wz.: einköpfiger gekrönter Adler mit Baselstab auf der Brust mit anhängendem Beizeichen (Bll. 1 *-7'~, 65-72 ::'),
Piccard, WZK, Nr. 33.696 (Oberkirch 1583), Nr. 33.697 (Wesel 1580/1581); Wappenschild mit Einhorn (Bll.
8“', 1-64), Piccard, WZK, Nr. 125.052 (Dinkelsbühl 1582). Schriftraum (links durch Knicke begrenzt): 14,5-
16,1 x 10,8-12; 17-18 Zeilen. Deutsche Kursive des 16. Jhs. von zwei Händen (I. 1 r—64 r; II. 65 r-69 v). Über-
schriften in Auszeichnungsschrift. Moderner Halblederband über Pappe auf vier alten Doppelbünden, alter
schwarzer Samteinband über Holz seit Restaurierung verloren, vgl. Wille, s. Lit. Punzierter Goldschnitt.
Rundes Signaturschild, modern: Pal. Germ. 501.

Herkunft: Hs. aus dem Besitz Pfalzgraf Friedrichs von Pfalz-Zweibrücken. 2 ::' r Datierung, seine Devise und
Besitzeintrag: 1581/ Justitia stabilitur thronus [Prv 16,12]/ Friderich Pfaltzgraue (Autograph; vgl. den Stamm-
bucheintrag in Cod. Pal. germ. 120, 32 r). 69 v Datierung des zweiten Textes, s.d. Die Texte wurden bald nach
ihrer Entstehung zusammengebunden (verschiedene Wz. aber punzierter Schnitt an der ganzen Hs.). Der Über-
gang in die Palatina ist nicht klärbar. 1 ::‘ r Capsanummer: C. 118.

Schreibsprache: hochdeutsch mit unspezifisch oberdeutschen Formen und Schreibeigentümlichkeiten (Hand I.);
hochdeutsch mit spezifisch bairischen Formen und Schreibeigentümlichkeiten (Hand II.).

Literatur: Wille, S. 74; Wilken, S. 495f.; Digitalisat: http://digi.ub.uni-heidelberg.de/cpg501.

1 r—64 r NICOLAS MONARDES, TRATADO DE LA PIEDRA BEZAAR Y DELA
YERUA ESCUERÜONERA, dt. >Tractätlin von zweien furtrefflichen artzneien
Nämlich dem Stein Bezoar vnnd krauth Scorzonera in welchem dero wunderharliche

15
loading ...