Minst, Karl Josef [Transl.]
Lorscher Codex: deutsch ; Urkundenbuch der ehemaligen Fürstabtei Lorsch (Band 5): Schenkungsurkunden Nr. 2911 - 3836 — Lorsch, 1971

Page: 237
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/minst1971bd5/0243
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
237

URKUNDE 3650 (8. August 790 — Reg. 2231)

Schenkung des Bischofs Adelg(oz) in Wöllstadt unter König Karl und Abt Richbod

(Vgl. Urk. Nr. 3755b)

In Christi Namen, am 8. August im 22. Jahr (790) des Königs Karl. Ich, der Bischof
Adelgoz, mache, durch göttliche Eingebung bewogen, eine Vergabung an den heiligen Mär-
tyrer ~N(azarius), dessen Leib im Lorscher Kloster ruht, dem der ehrwürdige Richbodo als
Abt vorsteht. Ich schenke in pago Wedreiba (in der Wetter au), in

Vullinestat (Wöllstadt; Urk. 3649) genannten Dorf eine Hof reite mit Bauwerk und
sechzig Joch Ackerland, ferner in einem anderen Dorf, genannt

Rantwilu marca (Gemarkung Rendel n. Frankfurt!M.) eine Wiese und Leibeigene. Ge-
schehen im Lorscher Kloster. Tag und Zeit wie oben.

(Nach Einhaltung eines größeren Zwischen-
raumes, aber ohne besondere Kennzeichnung,
beginnt hier auf einem neuen Pergament-
Folio (212) die Abschrifl der
Hubenlisten
[„notitiae hubarum", Besitzregister, Güter-
verzeichnisse, Zinslisten], welche den
3. Teil

der Lorscher Handschrift darstellen: Urk.
Nrn. 3651—3683; siehe Band III, Seite 7 f.)

URKUNDE 3651
Güterlisten Ladengau

Über Mannenheim. In Mannenheim (Mannheim a. Rh.) sind 2 Huben, und zwar
1 Herrenhube und 1 Knechtshube. Letztere liefert als Zins einen Hammel im Werte von
1 Tremissus („Dreier"; vgl. Band I, Seite 11 f.), 15 Eimer Bier, 1 Huhn und 15 Eier. —
Vermerk über das Dorf

Thornheim. In Tornheim (Dornheim; Wüstung sö. Mannheim) sind 2 Huben, und
zwar 1 Herren- und 1 Knechtshube. Letztere zinst 1 Hammel im Werte von 1 Dreier,
15 Eimer Bier, 1 Huhn und 15 Eier. — Über

Walehestat. In Walhestat (Mannheim-Wallstadt) sind 2 Knechtshuben, von denen jede
1 Hammel im Werte von 1 Dreier abliefert, ferner 15 Eimer Bier, 1 Huhn und 15
Eier. Ferner sind in Walhestat (nach Übernahme der einen Hörigenhube in eigene herr-
schaftliche Verwaltung) 2 Huben, nämlich 1 Herren- und 1 Knechtshube, welch letztere
1 Hammel im Werte von 1 Dreier, 15 Eimer Bier, 1 Huhn und 15 Eier entrichtet. — Über
das Dorf

Ciolfesheim. In Ciolfesheim (Zeilsheim; Wüstung nw. Ladenburg) ist 1 Hube, welche
1 Hammel im Wert von 1 Dreier, 1 Huhn und 15 Eier zinst. — Uber

Ulvensheim. In Ulvensheim (Ilvesheim am Neckar ö. Mannheim) sind 4 Huben, von
denen 3 je 1 Hammel im Wert von 1 Dreier, 15 Eimer Bier, 1 Huhn und 15 Eier einbrin-
gen; die 4. Hube führt 8 Eimer Bier, 1 Hammel im Wert von 1 Dreier, 1 Huhn und 15 Eier
ab. — Über die Huben, welche in
loading ...