Deibele, Albert ; Spitalarchiv zum Heiligen Geist <Schwäbisch Gmünd> [Editor]; Archivdirektion <Stuttgart> [Editor]; Nitsch, Alfons [Oth.]
Das Spitalarchiv zum Heiligen Geist in Schwäbisch Gmünd: Inventar der Urkunden, Akten und Bände — Karlsruhe, 1965

Page: 321
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/nitsch1965/0387
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
III. Bände

1. Spitalpflege
Zins- und Gültbuch. Enthält bzw. enthielt laut Register die Zinsen von den
Spitalgütern auf dem Lande, ferner die Abgaben des Spitals an Geld und
Getreide an Pfründen, an die Armen im Spital und an die Pfarrer und Vi-
kare auf dem Lande. 1540
Von den 41 Perg.-Blättern sind die jol. 1, 2, 7, 38—41 erhalten. B 1
Salbuch des Hospitals zum Heiligen Geist, angelegt vom Spitalschreiber
Achatius Dill und fortgeführt bis zur Ablösung der Güter im 19. Jahrhun-
dert. Bei jedem Gut wird der Inhaber um 1550' genannt, dann dessen Nach-
folger, deren Reihenfolge aber nicht immer festzustellen ist. Das Buch um-
faßt die Güter in Beiswang, Brainkofen, Buch, Dewangen, Fachsenfeld, Her-
likofen, Holzleuten, Hussenhofen, Hütten, Krummhof, Lautern, Mögglingen,
Oberbettringen, Oberböbingen, Reichenbach, Rotsold, Sachsenhof, Schön-
hardt, Steinbach, Unterbettringen, Unterböbingen, Weiler, Zimmern. —
Darin die Abschriften von 2 Bestandbriefen auf den Sachsenhof (Nr. 1853,
1854). 155O(—1831)
Lederband, 460 Bl. Pap. B 2
Salbuch (Lagerbuch) des Hospitals ad Sanctum Spiritum, Amt Spraitbach, be-
gonnen vom Spitalschreiber Achatius Dill mit späteren Angaben über Hof-
inhaber bis 1831 und einigen Hofbeschreibungen von 1622. 1553(—1831)
Lederband von 1618, 220 Bl. Pap. B 3
Lagerbuch des Spitals, ein vom Spitalschreiber Christoph Bletzger angelegtes
Verzeichnis der Spitalgüter, d. h. der Gebäude in der Stadt (Spital mit Kir-
che, Gumpenmühle, Armenhaus mit Keller und Kelter), der Äcker und Wie-
sen vor den Toren der Stadt und der Spitalstiftungen. Jedem Besitztum
sind die entsprechenden Urkunden (Privilegien, Schutz-, Kauf-, Tausch- und
Stiftungsbriefe in Abschrift beigefügt. Die Originale der meisten dieser Ur-
kunden liegen im Spitalarchiv, so von Nr. 1, 2, 5, 23, 25, 30, 48, 61, 64,
88, 107, 123, 158, 186, 211, 224, 236, 253, 368, 369, 373, 379, 400, 401, 413,
414, 448, 464, 481, 491, 492, 504, 536, 593, 627, 630, 686, 709, 772, 893, 1031,
1074, 1132, 1202, nicht aber von Nr. 1820, 1829, 1832, 1834, 1835, 1836,
A 236. 1574
Lederband, 228 Bl. Pap. B 4
Des Heiligen-Geist-Spitals Gültbuch für Stadt und Land, renoviert und be-
schrieben von Christoph Bletzger, Spitalschreiber. Enthält die Gefälle in
der Stadt, die Zehnten und Zinse von den Mühlen und Gütern auf dem
Lande, und zwar Gotteszell, Eytighofer Mühle, Hüpfingsmühle, Rinderbach,

24

321
loading ...