Zimmermann, Karin [Editor]
Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1 - 181) — Wiesbaden, 2003

Page: 238
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zimmermann2003/0302
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
COD. PAL. GERM. 105
COD. PAL. GERM. 104
Christoph Bidembach: Württembergisch-Historischer Kalender

Papier ■ 102 Bll. ■ 20,2 x 16 • Stuttgart • 1616

Lagen: (I-l)1* + 12 IV95 (mit Bl. 82a) + (III-l)100*. Foliierung des 17. Jhs.: 1-82, 82[z, 20.Jh.]-9*. Bll. 1*
99*-100* mit moderner Zählung. Wz.: springender Hirsch mit Marke BM (zwei Varianten), Piccard 15,1, Typ
VI/1129-1298. Schriftraum: 16,5x 12,5; 19-21 Zeilen. Schriftraumbegrenzung in roter Tinte. Kurrentschrift von
einer Hand. Einband sowie erste und letzte Bll. wurmstichig. Starker Tintenfraß. Weißer Pergamenteinband mit
blinden Streicheisenlinien und Einzelstempeln in Rauschel (Lilien), Rückentitel: 104IHistoria Wirtember/gensis
Bendebalchij (17. Jh.). Sprengschnitt (rot-schwarz). Weiß-rosa-braunes Kapital. Zwei Schleifenschließen aus
grünem Gewebe. Rundes Signaturschild, modern: Pal. Germ. 104.

Herkunft: Hs. der jüngeren Schloßbibliothek. Vorderdeckel Capsanummer: C. 142.

Schreibsprache: hochdeutsch.

Literatur: Wille, S. 16; Wilken, S. 343.

lr-98r CHRISTOPH BIDEMBACH, WÜRTTEMBERGISCH-HISTORISCHER KALEN-
DER. lr [Titelseite:] Diarium Wirtembergicum Oder Wirttembergischer Historischer Calender. In
welchem der mehrerthails Herrn, Grauen, Fürsten vnnd Hertzogen ... von Württemberg ... Tag
vnndjahrr Ihrer glückhlichen geburtten, Frewdenreichen Hochzeit Festen vnnd seeligen abster-
ben, sambt etlichen gedenckhwürdigen Historien zue fünden. Durch Christophorum Bidemba-
chium Fr. Wr. Registratorem zusamen Colligiert. 1616. 2r >Januarius<. 1 Anno 1554 ist Herr Lud-
wig Hertzog zue Württemberg ... geboren zue Stuetgardten. ... 88r Regier dus Herr mit deiner
HandtJSo hat guoth glückh das gantze Landt. Jeder Eintrag endet mit mindestens vier Reim-
paarversen. 89r-98r alphabetisches Namenregister. Zu mehreren in den württembergischen Die-
nerbüchern erscheinenden Personen namens (Johann) Christoph Bidembach s. NWDB 1, §§ 1171,
1263,1792 und besonders Nachtrag III, § 1171 (nicht völlig schlüssig). Bei dem Verfasser dürfte es
sich um Johann Christoph Bidembach II. (1593-1635) handeln. - l:;r/v, lv, 88v, 98v, 99*r-100*v
leer.

SG/MM

COD. PAL. GERM. 105

Leben der hl. Elisabeth • Johannes Tauler • Heinrich Seuse • Geistliche Kurztexte

Papier • 102 Bll. • 20,5 x 14,1 • Elsaß • 1. Viertel 15. Jh.

Lagen: (II-1)3* + 8 VI96 + (II-1)"\ Reklamanten am Ende jeder Lage (außer Bl. 60v). Bll. 12713r, 24725r,
36v/37r, 48V49r, 60v/61r, 72773r und 84785' eingestochene beziehungsweise eingeritzte Lagensignaturen •, ••,
•.., ••••, V, VI, VII. Blattsignaturen (a-f): Bll. 5, 37-42, 49-50, 61-66, 73-78, sonst durch Beschnitt verlo-
ren; Blattsignaturen (/- VI): Bll. 14-18,25-30, sonst durch Beschnitt verloren. Foliierung des 17. Jhs.: 1-96. Bll.
l*-3*, 97*-99* mit moderner Zählung. Wz.: Dreiberg mit Lilie mit den Initialen MGS (Vorsatz), ähnlich Hea-
wood 1460 (Rom 1654; s. Einleitung, S. XVI); ein weiteres Wz. mit Varianten, nicht nachweisbar. Schriftraum:
15,5-16x 10-11; 27-37 Zeilen. Bastarda von einer Hand. Notizen am Rand von fast gleichzeitiger Hand nur
41v-50r. Überschriften in Textura. Gelegentlich Vorschriften für Überschriften mit feiner Feder am Rand

238
loading ...