Salzmann, Christian Gotthilf
Nachrichten aus Schnepfenthal für Eltern und Erzieher (Band 1) — Leipzig, 1786

Page: 1
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/fwhb/salzmann1786bd1/0030
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


SsFifr.

' int J

i

"'■■■":::ü
i

KQv

%

■• Am

ekUoftt

krt .ton

|c nrv
wkfeVoB

• ■

•\

Gefchiehte der Erziehungsanftalt.

I

ch glaubte diefe Anflalt gründen zu kcennen,
weil ich es ivollte , indem ich fchon lange an
den Grundfatz geglaubt habe: der Menfch kann
alles, ivas er will.

Um dem Vorwurfe der Schwaermerey zu
begegnen, der mir deswegen gemacht werden
Könnte, will icb mich darüber erklären*

Wenn der Menfch durch eine ftarke Nei-
gung, und das Gefühl feiner Kraft, getrieben,
etwas ernftlich will, über die Mittel zu feinem
Zwecft zu kommen gehörig nachdenkt, fie red-
lich braucht, und dabey fo rechtichaffen han"
deit, fo gewiflenhaft in dem Gebrauche der
]Mittelift, dafs er ftets dem Allwiifenden von
feinen Handlungen Rechenfchaft geben y und
auf ihn fein Vertrauen fetzen kann, fo iß ihm

IHHIH a
loading ...