Zupitza, Julius [Editor]
Dietrichs Abenteuer von Albrecht von Kemenaten nebst den Bruchstücken von Dietrich und Wenezlan (Deutsches Heldenbuch, fünfter Teil) — Berlin, 1870

Page: 60
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Zupitza1870/0113
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
60

VIRGINAL

'ez ist mir gar ein wilder vunt
io und allez unbekennet.
vunde ich die künegin,
ich saehes gerne und ir gezelt,
ir vrouwen und e ir megetîn.'

317 Der rise sprach 'nu sage mir
nach waz vrouwen stât din gir?
hie enkam nie künegin here :
hie ist ûfe ein herzogin,

s diu ist genant vrou Simelin.

ir mannes ich dich were :

der ist geheizen Nîtgêr,

ein herzöge iiz genomen,

vrî, vor andern vürsten her,
io an êren vollekomen.

disiu bure ist Muter gnant.

erst Iützel wiser danne ouch du,

der dich nach künegin hat ge-
sant.1 97

318 Der Berner sprach mit guoten siten
'sit ich unrehte bin geriten,

sô wil ich nu gerne gehen,
ich vinde liht die rehten trift,
5 ob ich der niuwen huoveschrift
mich iender kan genâhen
(ez riten nach mir zwei hundert man
und also vil der vrouwen),
obe mir got der sselden gan,
io daz ich sî mac beschouwen.
ez si wait, heide oder velt,
swâ sì diu naht begrîfen mac,

da sieht diu hêrschaft ûf ir zeit.'

319 Der rise sprach dò 'wer sint die?
waz wellen sì? waz suochents hie?
wer hat nach in gesendet?'

'daz hat getan ein künigin,

s daz sì diu baz in vröuden sin :

der ist ir nôt volendet.

sì hat sorge her getragen

in herzen gar verborgen,

unz daz ir vinde sint erslagen.
io von disen grôzen sorgen

hân ich selbander sì erlöst.

jô des wirt, wird ich ir kunt,
mir ze Iòne ir lieber tròst.'

320 'Jô, ist daz diu sorge din
daz du dienest künigin
und andern schœnen wîben,
dem enrîtest du niht glich.

s din aflenmuot der triuget dich,
daz du niht last beliben
daz du dich selben zückest vür.
sniudeln und mundaffen,
mich dunkt, du ritest ûf der spür.
io du bist gar erlaffen.

gip ûf, du muost gevangen sin.
du wirst von mir vil wol erlöst,

ervorschent ez die vrouwen din.'

321 Dò sprach von Berne er Dieterich
'herre, lânt ungestrâfet mich :

ich hân noch daz gedinge,
het ich an mir die brünje min

s und daz dà bi ze reht sol sin,
die liehten stahelringe,
vürwar sô wolde ich sagen iu,
ez möhte also gedihen, 98

min slehtiu rede wurde iu riu:

io min kraft müeste iu lihen
vil manegen slac ûz miner hant.
ir müest mich ungestrâfet lân

und manegen ritter ungeschant.'

322 Der rise sprach' 'nu hœre ich wol,

317,3 nie kein H 7 Nitioger meist 11 genoßt 318,1 gaotem 2 nnrehte m>506]
ungerne 3 nu gerne! ungerne 5 hübestrift 13 gezelt 319,1 do fehlt 5 dia] do

9 unz] und 12 wirt steht hinter mir im/, v. 320,4 entritest H 7 selber 8 snudel

10 gar ir straffen 321,3 gedingen m>509, gesinde
loading ...