Allgemeine theologische Bibliothek — 2.1774 [VD18 90309928]

Seite: 117
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1774a/0125
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
I^cAiones exeZeticae. 117
schehen; auf eine so sanfte Weise und mit solcher
Gelassenheit, daß er, wenn er, wie man zu sagen
pflegt, über ein geknicktes Rohr hingienge, das-
selbe nicht zerbrechen, und, wenn er bey einem
glimmenden Tocht vorbeystreichen, dasselbe durch
seine Bewegung nicht ausröschen würde. Man
muß sich die morgcnländische Redarten gewisser-
maßen eigen gemacht haben,wenn man diesen Sinn
recht verstehen will. Es hat mich zum Beyspiel
jemand, der der Sache kundig war, berichtet, daß
die Spanier (wenn sie einen demüthigen und sitt-
samen Menschen schildern wollen) sagen, daß er so
sachte und bcdächtlich fortgienge, daß er, wenn er
auch selbst über Eyer gienge, dieselbe nicht zerbre-
chen würde. Es ist zu muthmaßen, daß sie diese
Rcdart von den Arabern, womit sie in den Mittlern
Jahrhunderten viel Umgang hatten, angenommen
haben. Die Franzosen gebrauchen von einem sol-
chen Menschen auch einen ähnlichen Ausdruck: st
kemble crainäre äs kouler la terre, il n'occupe point
äs plsce, il 3 point äs rue 6 emb3r3llee, on il
ne trouve le mo^en äs paller lmr elkort, äc äs ls
couler lans etre 3pper^u. Unsere Niederländer
sagen, obschon mit einer etwas andern Absicht: b/
treeä, sls of h/ op rooren etc. In diesem
Sinn hat dieser Ort viel Uebereinkunft mit Luc. XVIl,
2o. wo der Heiland zu den Pharisäern sagt: Das
Königreich Gottes kommt nicht mit äußerlicher
Pracht. Es ist bekannt was die Gelehrten hier
über das Wort angemerkt haben.
Der Meßias, sagen sie, würde nicht darum besorgt
seyn, die Aufmerksamkeit des Volks, wie die Großen
der Erden durch ihren prächtigen Aufzug thun, auf
sich zu ziehen; sondern er würde sich so stille halten,
H z !>«ß
loading ...