Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 26.1901

Page: 132
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1901/0142
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
132

EMIL KRÜGER

auf einem verhüllten Postament vor ihm steht. Hinter der
Maske ein zweiter Mann, in allem dem ersten sehr ähnlich,
nach rechts, der mit der Linken eine Schriftrolle erhebt.
3. Relief aus Pompeji, jetzt im Museum von Neapel, Marmor-
reliefs, Saal 7. [Mus. Borbon. XIII Taf. 21), abg. Fig. 2 '. Grösse
0,41X0,31 m. Die Relieferhebung bleibt unter 1 cm. Ein bart-
loser Mann sitzt vornüber gebeugt, und das Kinn in die vom


Fig. 1.
Mantel umhüllte Rechte gestützt nach links und betrachtet eine
auf rundem Kasten* 1 2 liegende Maske, neben der ein Pedum

zurückstellte, während sie in der Vorlage vorgestellt waren — und nicht konse-
quent durchführte. Merkwürdig ist, dass dasselbe Versehen bei dem gefälschten
Relief des Demosthenes Epibomios (A. Michaelis Jahrbuch des Inst. 1888, 237),
der in Fussstellung und Haltung des rechten Armes mit dieser Figur überein-
stimmt, wiederkehrt.
1 Beistehende Abbildung nach einer Photographie, die trotz der Schwierig-
keiten, welche die Aufstellung mit sich brachte, Herr Prof, de Petra anfertigen
liess, wofür ich ihm zu besonderem Dank verpflichtet bin.
2 Herrn Perdrizet verdanke ich den Hinweis auf das Bild eines Dichters, neben
dem ein scrinium steht, im Codex Romanus des Vergil (Melanges d’archeol. 1884
loading ...