Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 26.1901

Page: 258
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1901/0268
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ALEXANDRINISCHE GRABRELIEFS.

(Hierzu Tafel XVIII).

Die Grabsteine, welche den alten Friedhöfen Alexandrias in
wachsender Zahl entsteigen, seitdem Forscher sich den arabi-
schen Steinsuchern zugesellt haben, sind grossen Teils überaus
schlicht und bescheiden. Nur die älteren erheben sich zur
Durchschnittshöhe attischer Werke und nur wenige ragen darü-
ber hinaus in eigener künstlerischer Bedeutung. Aber diese
einfachen Denkmäler sind in ununterbrochener Entwicklung
von der Gründung der Stadt bis in koptische Zeit erhalten ;
darin liegt ihr geschichtlicher Wert.
Die meisten Grabreliefs hellenistischer Zeit befinden sich
im Museum von Alexandria, einige im Museum von Cairo, zwei
in der Sammlung von Bissing in München, eins — soweit mir
bekannt—im Louvre, eins im Nationalmuseum in Athen (Samm-
lung Dimitriu). Ob andere europäische Museen ptolemäische
Grabsteine besitzen, lässt sich nach den Catalogen nicht fest-
stellen. Von Rom und Berlin glaube ich das Gegenteil ver-
sichern zu können. Dagegen ist es sehr wohl möglich, dass
sich einzelne Stücke in amerikanischen Museen und in Privat-
sammlungen diesseits und jenseits des Oceans befinden. Falls
wichtige Reliefs anderwärts vorhanden sind, so giebt hoffent-
lich diese Arbeit die Anregung dazu, sie bekannt zu machen.
Vollständigkeit kann hier schon deshalb nicht angestrebt wer-
den, weil täglich neue Funde zu erwarten sind; erst wenn die
augenblicklichen Bauten und Grabungen beendet sind, wird
eine abschliessende Sammlung begonnen werden können. Das
vofgelegte Material genügt indess, um die Grundzüge der Ent-
wicklung festzustellen.
Ausgeschlossen werden mussten die nur bemalten hellenisti-
schen Stelen, von denen sich eine grosse Anzahl im Museum
von Alexandria befindet. Die meisten sind schlecht erhalten,
loading ...