Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 46.1921

Page: 157
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1921/0163
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Abb. 1. Phineusschale Würzburg 354.

ZUR GRUPPE DER PHINEUSSCHALE.

(Hierzu Taf. VI—X u. Beiiage).

Vorarbeiten1): Die Augenschäle des Kunstgeschichtlichen Mu-
seums der Universität Würzburg mit Darstellung des Phineusabenteuers
auf dem Innenstreifen galt bei ihrer ersten Veröffentlichung als ein ‘affek-
tiert archaistisches’ Machwerk. Vor nunmehr vierzig Jahren wurde ihr
wahrer Wert erkannt, und sie hat seitdem als eine der wichtigsten archai-
schen Vasen die ihr gebührende Stellung in der archäologischen Fach-
literatur eingenommen 2). Da sich das Stück durch die Einflüsse der
Erdfeuchtigkeit auf den allzu schwach gebrannten Ton in einem trost-
losen Zustand befindet, erschien es für seine künstlerische Würdigung

*) Der Verfasser möchte auch an dieser Stelle Herrn Prof. Studniczka,
der dieser Untersuchung nicht nur sein Interesse und wertvolle Ratschläge
schenkte, sondern sie auch durch zur Verfügung gestellte Notizen und Skizzen
förderte, sowie Herrn Direktor Prof. Zahn, der sie gleichfalls durch Hinweise
und Mitteilung von Zeichnungen unterstützte, seinen schuldigen Dank aus-
sprechen. Wieviel er der Liebenswiirdigkeit zahlreicher anderer Herren ver-
dankt, wird an den betreffenden Stellen angemerkt werden.

2) Die Literatur bis 1900 zusammengestellt bei Furtwängler und Reichhold,
Griech. Vasenmalerei (hier im folgenden als FR. zitiert) I 210 Anm. 1. Dazu
kommt: Berl. philol. Wochenschr. 1904, 1235 (Hauser); Walters, History of
ancient pottery I 357 f.; KJein, Gesch. d. gr. Runst I 126 f.; Miinch. archäol.
Studien d. Andenken Furtwänglers gewidmet 340 (E. Schmidt); Perrot, Hist.
pe I’art IX 539 ff.; Buschor, Griech. Vasenmalerei2 105.
loading ...