Argos, oder der Mann mit hundert Augen — 1.1792 [VD18 90283848]

Page: 270
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/argos1792/0276
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
L70
chen Lehrern Männer dulden wolltet, welche
Hosknechte und heimliche Anhänger der alten
Verfassung sind; Menschen, welche Eure
Gesezgeder und Gsseze lästern, der Aristo-
kratie das Work reden, und die Ehre der
Nation selbst im Ausland zu brandmarken
suchen. Weg, künftighin mit jeder niedrigen
selbstsüchtigen Seele, die keiner edeln That,
keiner groSmüchigen Aufopferung fürs Vater-
land fähig ist! weg, mit allen an Vorur-
theilen klebenden Menschen, welche bei dem
Namen König ein heiliger Schauer durch-
dringt; aber deren kleinlichte Seele für den
grosen Gedanken Freiheit und Menschen^
WM'öe keinen Sinn hat, die das Verdienst
nach dem äußern Glanz berechnen, deren
von Luxus verwöntes Auge sich ärgert, wenn
es im armen Bruder den Menschen ehren
— in ihm einen Theil seines Souveräns
erbliken soll! ausgeschlossen von allen Aem-
tern müßen sie werden, solche verächtliche
Geschöpfe — nur wahre Patrioten müßen
Euren Staat verwalken, Eure Jugend er-
ziehen !
Aber, höre ich euch fragen, wie sollen wie
die achten Patrioten erkennen? werden nicht
viele izt Patriotismus heucheln, um ein Amt
zu erhalten? ich gebe dies gerne zu, meins
Freunde! aber da ein jeder Ort die Beamten
Hus seiner Mitte wählt, so sollte es, dünkt
loading ...