Das Buch für alle: illustrierte Blätter zur Unterhaltung und Belehrung für die Familie und Jedermann — 59.1927

Page: 601
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bfa1927/0646
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


Auf die Idee, ihrer Schönheit durch Bemalung des
Rückens mit denLandessarben einenweiteren Reiz
zu verleihen, sind Pariserinnen gekommen. Und
die Männer? — Fanden es interessant, pikant und
patriotisch. (A.B.T.)





Auch die englische Studentin weih die Gelegen-
heit zu nützen. Gern hält sieandemBrauchfest,
dah die ältesten Semester vor dem Verlassen
der Universität imOrnat ein Friedenspfeifchen
rauchen. Und sie tut dies mit Würde. (Scherl)

Mit bunten kleinen Vögeln den eleganten
Schuh zu schmücken, ist neuerdings eine et-
was unpraktische Liebhaberei der Franzö-
sinnen. (Riba)

Der reichen Amerikanerin darf es auf Hun-
derttausende nicht ankommen, wenn sie durch
Zierat am Ohr in Gold und Platin und mit
Edelsteinen aller Leute Blicke auf sich ziehen
kann. (Prehphoto)



Aus der Unrast der Stadt flüchtet man am Wochenende aufs Land und Tokao Mitjuko, eine der berühmtesten japanischen Filmschauspielerinnen,
nimmt mit einem Zelt vorlieb. Aber eines darf nicht fehlen: der Rund- findet während ihres Wochenends an der See ihre besonderenBewunderer.
funk und der Tanz, denen man entfliehen wollte. (Rockefeiler) (Atlantic)

2t>. :927
loading ...