Endt, Johann
Beiträge zur jonischen Vasenmalerei — Prag, 1899

Page: 29
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/endt1899/0034
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
29

auch die Verklammerung der Bogen im Lotosbande (1); auch II ist dafür
ausschlaggebend. Die zwei sich schneidenden Wellenlinien, der Bogen, von
dem die Palmetten ausgehen, sind aus der Metalltechnik zu erklären, ebenso
die Punkte innerhalb der Bogen und der linsenförmigen Ausschnitte aus
den Wellenlinien.

///

J/a ^*tS

7/Jf

In den Kreis der Cäretaner Hydrien gehören noch die zwei Amphoren:

I. Würzburg III 328; abgeb. Gerhard A. V. 194, wo manches fehlt, so die Einfassung

eines Bildes u. a. und
II. Berlin 2154 aus Vulci. Abbild. 11. 12. 13. Taf. I.

Abbild. 11t'/•*-'

fäM ///y/~~ 4£

Die nahe Verwandtschaft der beiden Amphoren zeigt sich schon in der
äusseren Anlage. Beide sind dickwandig und schwer. Die Raumeinfheilung
ist dieselbe: Die Bildfelder werden durch Firnisstreifen getrennt, die sich
loading ...