Endt, Johann
Beiträge zur jonischen Vasenmalerei — Prag, 1899

Page: 55
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/endt1899/0060
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
55

An die politischen Gefässe schliesst sich eine Gruppe kleinerer.Vasen
an. Der Form nach sind es Becher, Näpfe, Teller auf höherem Fusse, auch
ein Kantharos sowie ein Untersatz sind darunter.

I. Berlin 1677. Abbild. 27.
IL Berlin 1678. Abbild. 28.

ITT. München 1356 (Deckel nicht zugehörig). Abbild. 29.
IV. München 49.

V.

M

57.



VI.

H

61.

Abbild. 30.

vir.

JJ

954.



VIII.

n

957.



IX.

55

1067.



X.

!5

939.



XL

«

Inv.

634. Abbilc

Inv. 634. Abbild. 81. Ein Fragment mit ganz gleichen Ornamenten
unter den Scherben.

XII. Würzburg III 179. Abbild. 32.

XIII. „ 111 182. Abbild. 33.

XIV. München 1046. Abbild. 34.
XV. „ 926. Abbild. 35.

XVI. „ 928. Abbild. 36.

XVII. „ 924.

XVIII. „ 934.

XIX. „ Inv. 635.

XX. „ 933.

XXI. „ 931.

XXII. „ 935.

XXIII. „ 923.

XXIV. Würzburg III 181. Abbild. 37.
XXV. „ III 211. Abbild. 38.

XXVI. München 921. Abbild. 39.

XXVII. „ 925. Abbild. 40.

XXVIII. „ 932.

XXIX. Berlin 1679. Abbild. 41.

Andere hieher gehörige Gefässe finden sich in München unter den Fragmenten;
Prof. Furtwängler wird sie in seinem Kataloge veröffentlichen.

Für den Anschluss dieser Gruppe an die pontische sind die beiden
Kannen XIV und XV heranzuziehen. Diese stimmen schon im Thone mit
den kleineren Gefässen überein. Ferner unterscheiden sie sich von diesen
nicht erheblich in der Grösse. Endlich ist die Art der Malerei dieselbe.
Auch die Kanne München 1291 nimmt eine solche Zwischenstellung ein;
loading ...