Kunsthistorische Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses <Wien> [Editor]
Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses (ab 1919 Jahrbuch der Kunsthistorischen Sammlungen in Wien) — 3.1885

Page: 113
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jbksak1885/0220
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Register zum L Thcil.

n3

Augsburg, Stadt, 77,100; Anton Kelz,
städtischer Beamter zu —, s. Kelz;
Bestätigung der Erhebung Georg
Hörmanns in den Reichsadel auf dem
Reichstage zu — 76; Brief Peutin-
gers an Maximilian L im Stadtarchiv
zu — 92,93; ein Künstler aus — oder
aus München, vermutlich Erfinder der
Compositionen auf dem Spielbrett des
Hans Kels, 71; Familie Hörmann
(irrig Hermann) in — 71, 72; Flucht
der Olympia Fulvia Morata nach —
77; Gebetbuch Maximilian I., er-
wähnt von Panzer in der Aufzählung
derDrucke aus —, 88; Gemälde Hans
Baidung Griens in — 96; Hierony-
mus Wolf, Rector zu —, s. Wolf;
Jacob Fugger zu — s. Fugger; Jo-
hann Georg Fischer aus — s. Fischer;
Johann Schönsperger aus— s. Schöns-
perger; Konrad Peutinger, Stadt-
schreiber zu —, s. Peutinger; Künst-
ler aus — 92; Patrizierin aus —,
Gemalin Georg Hörmanns, 76; Stet-
ten'sches Werk über —, Vorbild für
Hörmanns Chronik von Kaufbeuren,
72; zwei Bilder Burgkmairs in der
Gallerie zu — 98; Zweig der Familie
Kels in — 75.

Augustus, Kaiser, 26; Münzen des —
mit dem Tempel des Mars ultor 25 ;
Spiele am Geburtstage und am Tage
der Rückkehr des — aus dem Orient
16; Tempel des Mars ultor, erbaut
von —, 25, 26.

Aurelianus unterstützt Gallienus bei
seinen Kämpfen am Rhein 47.

Aurelius Victor über Claudia 66.

Auriol, Münzen mit Negerköpfen aus
dem Funde von — 5.

B.

Baden, Jacobaea von — s. Jacobaea.

B a i e r n, Herzogin Jacobaea in — s. Ja-
cobaea. Herzog Wilhelm IV. von —
s. Wilhelm. Hörmanns in — 72. Kur-
fürst Maximilian von — s. Maximilian.

Bairisc lies Nationalmuseum, sechs
Plättchen aus Solenhofnerstein im —
70. — Wappen auf der Innenseite
des Deckels des Münchner Exemplars
des Gebetbuches Maximilian I. 93.

Bajuvarischer Stamm 74.

Baldinus bezeichnet einen Coloss auf
einem Dupondius als strahlenbe-
kränzt 21.

B aldung Grien Hans, Maler, 100; acht
Blätter des Besanconer Exemplars des
Gebetbuches Maximilian I. mit Rand-
zeichnungen und dem Monogramm
des — 94, 96, 97. 99; Art des —
96; Darstellung des todten Christus
von — 96; drei Blätter des Besan-

coner Exemplars des Gebetbuches
Maximilian I., fälschlich dem — zu-
geschrieben, 96, 97, 98; Gemälde des

— in Augsburg, Basel, Freiburg
u. s. w. 96; Zeichnungen des — 96, 97.

Barbari Jacob, Maler, Neptun auf dem
grossen Plan von Venedig von — 99.

Barone V. in Neapel, aethiopischer
Krieger auf einem Alabastron bei — 4.

Bartholdy, Statuette eines schlafen-
den Knaben aus der Sammlung — 9.

Basel, Adam Petri in — s. Petri;
Bilder des Mathias Grünewald in —
99; fragmentirte Bronze aus Ligurio
im Museum zu — 2; Gemälde von
Hans Baidung Grien in — 96.

Bayersdorffer, Dr. — kennt einen
Maler Marcus Asfahl 99; — reist zur
Besichtigung des Besanconer Exem-
plars des Gebetbuches Maximilian I.
nach Besancon 94; — unterrichtet die
Wiener Fachkreise über dasselbe und
übergibt Chmelarz das von ihm dar-
über gesammelte Material 95.

Bebelius an der Tübinger Hochschule,
Lehrer des Georg Hörmann, 76.

Becker C. und J. H. von Hefner-
Alteneck ediren eine Darstellung der
Begegnung Karl V. und Ferdinand I.
aus Kehlheimerstein 70.

Behem Bernhard der Aeltere, Münz-
meister zu Hall im Innthal, 59. —
Bernhard der Jüngere, Nachfolger
seines Vaters als Münzmeister zu
Hall, Medaille Ludwig II. von Un-
garn von — 59, 77 ; Medaillen des —,
wahrscheinlich von Hörmann dem
Hans Kels als Vorbilder für einige
Fürstenbilder seines Spielbrettes zur
Verfügung gestellt, 77; Reise des —
nach Ungarn 59 ; Urkunden über —
59; Verbindung des — mit Jacob
Fugger 77; Verhaftung des — in den
Niederlanden 59.

Beiisar 67; Antonia, Gemalin des —,
s. Antonia.

Bentelen Jacob, Bildhauer in Kauf-
beuren, vielleicht der Lehrherr des
älteren Hans Kels, 73.

Berlin, Stadt, 9; aethiopischer Krieger
auf einem Alabastron im Museum zu

— 4>' Bronzestatuette Apollons aus
Naxos im Antiquarium zu — 2; De-
nar des Trebonianus Gallus im Münz-
cabinet zu — 43; Gefäss in Gestalt
eines Xegerkopfes in der Sammlung
zu — 7; Goldmedaillon des Philip-
pus pater im Münzcabinet zu — 32;
Neger auf einem Relief der Samm-
lung zu — 7; Negerkopf auf dem
Triobolon im Cabinete zu — 5; Ne-
gerkopf in der Sammlung Pourtales
zu — 9; Statuette eines schlafenden
Knaben im Antiquarium zu — 9;

von Rauch'sche Sammlung in — s.
Rauch.

Bernhart über das Gebetbuch Maxi-
milian I. 88.

Bersabe s. Betsabe.

Besancon, Stadt, IOI; Familienpalast
Granvellas zu — 101; Jean Baptiste
Boisot, Abt zu St. Vincenz in —, s.
Boisot; Mr. Auguste Castan, Vor-
stand der Stadtbibliothek zu —, s.
Castan; Reisen deutscher Gelehrter
nach —94; Stadtbibliothek zu — 102.

Besanconer Exemplar des Gebet-
buches Maximilian I. 94, 95, 98, 99,
100, 101, 102; Verwandtschaft des

— mit dem Münchner Exemplar 94.
Betsabe, Gemalin des Urias, mit Kö-
nig David auf einem Spielstein zum
Spielbrett des Hans Kels 65.

BG, Relief von Kehlheimerstein der
kaiserlichen Sammlung, bezeichnet
mit —, 70.

Birk, Ernst Ritter von —, Director
der k. k. Hofbibliothek zu Wien, 90.

Blasius kapeile zu Kaufbeuren auf
einem Spielstein zum Spielbrett des
Hans Kels 65.

Bode über einen Bronzekopf im Be-
sitze des Grafen Wilhelm Pourtales 9.

Böhmen, Wappen von — auf dem
Spielbrett des Hans Kels 57, 58.

Boisot Jean Baptiste, Abt zu St. Vin-
cenz in Besancon, kauft Granvellas
Bibliothek 101, 102; Schenkung des

— an sein Kloster IOI, 102.
Bologna, Apollonstatuette aus der

Certosa di — 3; Becher, aus zwei
Köpfen geformt, im Museo civico zu

— 7; Negerfigur auf einem Krater
des Museo civico zu — 5.

Bona Dea, Fest der — 65.
Böotien, aethiopischer Krieger auf
einem Alabastron aus — in Athen 4.
Bormastino 53.

Bougot, Annahme des — über die Be-
zeichnung eines Weissen als Aethio-
pen wol irrig 5.

Bourbon, Haus —, Verwandtschaft
des — mit Merlo 55.

Bouton Victor, Herausgeber des Ar-
morial de Geldre, 55.

Brabant, Wappen von — auf dem
Spielbrett des Hans Kels, 55.

Brasilia recte Drusilla s. Drusilla.

Braun Dionysius, Zahlschreiber Maxi-
milian I., 72, 73.

Braunschweig, Wappen von —auf
einem Plättchen aus Kehlheimerstein
im kgl. bairischen Nationalmuseum
70.

Brigetio (Alt-Szöny), Henkelgefäss
in Gestalt eines Negerkopfes aus — 8.

Brinckmann, Dr. Justus —, Director
des Hamburger Museums für Kunst
IS*
loading ...