Deutsches Archäologisches Institut [Editor]; Archäologisches Institut des Deutschen Reiches [Editor]
Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts: JdI — 26.1911

Page: 46
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/jdi1911/0056
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

46

B. Schröder, Artemis Colonna.


sie für die Eirene des Kephisodot und verwandte Werke angenommen wird *), ist
für die Artemis nicht verbindlich. Für den strengen Gewandstil der Artemis
Colonna ist im IV. Jahrhundert kein Platz. Die Möglichkeiten zur Erfindung neuer
Gewandmotive waren in der Paioniosschule auch nach den Reliefs der Nikebalustrade,


Abb. 7. Dresdener Artemis.

wie die Funde ausEpidauros lehren, noch lange nicht erschöpft; für eine akademische
Reaktion war hier die Zeit noch nicht gekommen.
Doch gesetzt den Fall, die Artemis entstamme einer solchen zurückgreifenden
Bewegung, so wären ihre älteren, strengeren Vorbilder just da zu suchen, wohin wir
ihre originale Erfindung setzen.


) Furtwängler, Griechische Originalstatuen in
Venedig, Abh. d. bayer. Akademie d. Wiss. 1898,


35- Vgl. Kalkmann, Die Proportionen des Ge-
sichts 64.
loading ...