Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 30.1877

Page: 401
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1877/0401
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
■»«g!

WZ

3tr. 3«.

Berlin, den 5. August 1877.

XXX. Jahrgang.

«-besteiiK

Nlsraeliilscher NorjlMslralencker.

Montng, de» «. August.

.DrSilst miri) nicht auf falsche Wege!
Vorsicht darf und mangeln nie.

Glaubt mir: für die Pforte hege
Ich die wärmste Sympathie.

Dienstag, den 7. August.

Meiner Floilc beßlc Kiele
Schwimmen schon im Mittclmeer,
Und bereit zu ernstem Spiele
Steht beinah mein tapfres Heer.

Mittwoch, den 8. August.

Reich mit Büchsen und Kanonen
Ist »ersehn mein Z-ughauS ja;

Und z» viele» Bataillonen
Sind die Cadrcö last schon da.

NisraMschvr faJidiMalmttec.

Donnerstag, den S. August.

Ohne Scheu selbst vor enormen
Opfern zieh' ick bald in? Feld:

Zst bereits das Tuch bestellt.

Freitag, den 10. August.

Bald hinaus in die Gewässer
Seist' ich neuer Schiffe Zahl.
»Zungens, wetzt die Entermeffer!' —



Sonnabend, den 11. August.

Gins nur fehlt zum Kricgbeginnc»:
Oe st reich» feste Alliance.

Rur auf di c jetzt ivill ich sinnen —

M Humoristisch-satirisches MochenAatt.

Dieses Blatt erscheint täglich mit Ausnahme der Wochentage. Man Der vierteljährliche Abonnements - Preis mit sämmtlichen Bellagen
abonuirt bei den Post-Anstalten des In- und Auslandes, sowie in beträgt für In- und Ausland 2 M. 25 Ps.

den Buchhandlungen. Einzelne Nummern 25 Pf.

Von Jenseits des Rheins.

LZ

«5$ -

o hat das Schweigen endlich er gebrochen,

Herr Mac Mahon, der Mami des Septennats;
Ihr laset, was in Üourges er gesprochen
Zum Trost der Zeinen und zum Wohl des Staats.
Auch er schon seht als Reise-Ägitator
Sich auf die Bahn und redet frank und frei

Zum Lande, wie vordem der Lmperator-

Frankreich will Neues, Loch Bas ist nicht neu!

Kein Freund der Kön'ge und kein Knecht der Pfaffen —
Cs bürgt dafür sein ehrliches Gesicht —

Als ein Soldat, ergraut im Dienst der Waffen,

Kann er nur reden einfach, wahr und schlicht.

Nach außen will erhalten er den Frieden,

And diesem Vorsah — glaubt es' — bleibt er treu.

So sagt er. Gut gesagt! Ledoch entschieden
Will Frankreich Neues, und Das ist nicht neu!

Als Mann der Ordnung an der Spitze schreiten
Der Ordnungsmanner — sagt er — ist sein Ziel;
Den Leidenschaften, die dich irreleiten,

O Frankreich, stört er das frivole Spiel;

Den Nadicalen wird er stets mit Strenge
Entgegentreten ohne Furcht und Scheu.

Der Marschall spricht'«, und schweigend hört's die Menge —
Frankreich will Neues, Loch Das ist nicht neu!

Dann kommt er endlich — denn das darf nicht fehlen —
Auf „der Bevölkerung gesunden Sinn";

Auf Liesen kann er zweifelsohne zählen,

Nnd dieser reicht als Stütze für ihn hin.

So wird er denn, dem Hasser nnd dem Neider
Zum Trotze, kühn und mächtig wie ein Len,

Den Wahlkampf wagen. Also sprach er — leider
Will Frankreich Neues, und Das ist nicht neu!

Daß hie und La ein großes M zu lesen,

Könnt' neu erscheinen; da jedoch vorher
Schon L und N mitunter dagcwesen,

So gilt das M selbst kaum als Neuheit mehr.

Still blieb das Volk, kaum ein gedungner Schreier
Crmamite sich zu schüchternem Geschrei.

Mit einem Wort: es war die alte Leier;
Frankreich will Neues, und — Cr ist nicht neu

AkÄdcnldTtfcli.
loading ...